Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Thüringer Bürgerbündnis blockiert mehrere Stunden NPD-Sommertour

Thüringer Bürgerbündnis blockiert mehrere Stunden NPD-Sommertour

Mit Sitzblockaden und gellenden Pfeifkonzerten haben bis zu 300 Demonstranten am Montag in Thüringen die Sommertour der rechtsextremen NPD gestoppt. „Null Toleranz für Nazis“ war das Motto des Bürgerbündnisses auf dem Erfurter Domplatz, wo auch die NPD ihre Kundgebung abhalten wollte.

Voriger Artikel
Omas als Models - Partystimmung statt Zickenkrieg bei Casting für Messe "Die 66"
Nächster Artikel
Flashmob-Veranstalter in Magdeburg droht deftige Rechnung

Mit einer Kundgebung protestieren rund 300 Demonstranten am Montag in Erfurt gegen die Sommertour der rechtsextremen NPD. „Null Toleranz für Nazis“ war das Motto des Bürgerbündnisses auf dem Domplatz, wo auch die NPD ihre Kundgebung abhalten wollte.

Quelle: dpa

Erfurt/Gera. Rund drei Stunden dauerte die Blockade. Die NPD-Reden gingen in Sprechchören, Pfeifkonzert und lauter Musik unter. Auch in Gera stellten sich rund 100 Menschen den Rechtsextremen entgegen. Eine Sitzblockade sorgte dafür, dass die Kundgebung vom Markt auf den Johannisplatz verlegt werden musste - überschallt von Pfeifkonzerten und lauter Musik.

Ein breites Bündnis aller demokratischen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen hatte dazu aufgerufen, sich der NPD auf deren Sommertour durch Deutschland entgegenzustellen. Landtagspräsidentin Birgit Diezel (CDU) warf der rechtsextremen Partei auf dem Geraer Marktplatz vor, mit der Parole „Raus aus dem Euro“ Fremdenfeindlichkeit zu schüren. „Das werden wir in Gera nicht zulassen.“ Oberbürgermeisterin Viola Hahn (parteilos) erinnerte an die humanistische Tradition der Stadt: „In Gera ist kein Platz für Rechtsextreme - nicht heute und an keinem anderen Tag.“

Ähnliches war schon zuvor in der Landeshauptstadt erklärt worden. „Erfurt bleibt bunt und eine Stadt der Demokratie, aber alles hat seine Grenze, wenn Rassismus und Antisemitismus Einzug halten wollen“, sagte Bürgermeisterin Tamara Thierbach (Linke). „Kein Geld den Neonazis. Verbietet die NPD, dann können sie auch nicht mit Steuermitteln solche Aufmärsche organisieren.“ Unter den Demonstranten waren auch Thüringens Justizminister Holger Poppenhäger (SPD) und Innenminister Jörg Geibert (CDU).

Fotos vom Gegenprotest in Erfurt:

Er freue sich, dass so viele Demokraten Flagge zeigten, sagte Geibert, der selbst mit blauer Trillerpfeife in das Protestkonzert einstimmte. In der Auseinandersetzung gegen Rechts sei es notwendig, „bis an die Wurzeln der Gesellschaft zu gehen“. Das fange in der Schule an. Poppenhäger erklärte: „Es ist ein Nicht-Willkommens-Gruß der Erfurter. Das ist wunderbar.“ Junge und Alte hatten teils bis zu fünf Stunden ausgeharrt, um den Rechten „Nazis raus“ und „Haut ab“ entgegenzurufen. Eine 61-Jährige etwa war aus Gotha angereist und trug ein Plakat mit einem Brecht-Zitat: „Wer in der Demokratie schläft, wacht im Faschismus auf.“

Bei den Auseinandersetzungen wurden laut Polizei insgesamt neun Anzeigen erstattet - vier gegen Rechtsextreme, fünf gegen Gegendemonstranten wegen Nötigung, Körperverletzung und Sachbeschädigung. Ein Polizist sei leicht verletzt worden.

Am Dienstag soll Leipzig Station der Tour sein, hier sind mehrere Gegendemonstrationen angemeldet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr