Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Thüringer Kampfhunde-Gesetz mit Chippflicht und Rasseliste

Thüringer Kampfhunde-Gesetz mit Chippflicht und Rasseliste

Chippflicht für alle Hunde, eine Rasseliste und ein verpflichtender „Führerschein“ für Kampfhunde-Halter - mit diesen Eckpunkten soll das umstrittene Hunde-Gesetz noch vor der Sommerpause verabschiedet werden.

Voriger Artikel
Hochschulentwicklung: Sächsische Opposition kritisiert und befürchtet Qualitätsverlust
Nächster Artikel
Holger Zastrow tritt auf Bundesparteitag als FDP-Bundesvize an

American Staffordshire Terrier werden als gefährliche Kampfhunde eingestuft.

Quelle: dpa

Erfurt. Die Koalitionsfraktionen CDU und SPD hätten eine gemeinsame Linie gefunden, so dass der Entwurf noch im Juni auf die Landtags-Tagesordnung kommen könne, sagte am Donnerstag der Vorsitzende des Innenausschusses, Matthias Hey (SPD). Angesichts der weitgehenden Änderungen müssten zuvor aber der Gemeinde- und Städtebund sowie der Landkreistag gehört werden. Die innenpolitischen Sprecher der Fraktionen, Wolfgang Fiedler (CDU) und Heiko Gentzel (SPD), kündigten an, die Anhörung am Freitag im Innenausschuss zu beantragen.

Die Eckpunkte des neuen Entwurfes: Alle Hunde werden mit Chips gekennzeichnet, die Informationen über den Halter geben. Auch der Abschluss einer Haftpflichtversicherung soll für alle Hundehalter verpflichtend sein. Als gefährliche Tiere sollen Pitbull-Terrier, American Staffordshire-Terrier, Staffordshire-Bullterrier und Bullterrier gelten - außerdem Hunde, die sich wegen eines Zwischenfalls einem Wesenstest unterziehen mussten. Deren Halter müssen ihre Sachkenntnis nachweisen und dürfen Minderjährige nicht mit den Vierbeinern alleine lassen.

Gekippt wurde die Sonderregel für besonders große oder schwere Tiere, die nun nicht mehr per se als gefährlich eingestuft werden. Auch die Pflicht zur Kastration  gefährlicher Hunde ist vom Tisch.

„Wir sind zufrieden, dass es keine erweiterte Rasseliste für gefährliche Hunde gibt, da die Gefahren unabhängig von der Rasse auftreten können“, erklärte Fiedler. Durch den Sachkundenachweis, eine Art Hundeführerschein, würden die Besitzer zusätzlich in die Pflicht genommen, betonte Gentzel. Anlass für das neue Gesetz waren  mehrere schwere Kampfhunde-Angriffe im vergangenen Jahr, bei denen zwei Menschen starben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr