Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Thüringer feiern meist friedlich - Viele Brände mit hohem Schaden

Thüringer feiern meist friedlich - Viele Brände mit hohem Schaden

Mit farbenfrohem Feuerwerk haben die Thüringer das Jahr 2014 begrüßt und dabei überwiegend friedlich ins neue Jahr gefeiert. Polizei und Feuerwehr hatten trotzdem alle Hände voll zu tun.

Voriger Artikel
Lara, Charlotte, Phil Alexander: zahlreiche Neujahrsbabys in Sachsen
Nächster Artikel
LVZ-Umfrage zur Landtagswahl: Ministerpräsident Tillich ist Sympathieträger Nr. 1

Silvesterfeuerwerk 2013 in Ilmenau.

Quelle: dpa

Neustadt an der Orla/Jena. Neben den üblichen Einsätzen wegen Streitereien und Sachbeschädigungen hielten etliche Brände die Einsatzkräfte in Atem. In Neustadt an der Orla etwa stand am Neujahrsmorgen der Dachstuhl eines Wohnhauses in Flammen.

Der Schaden wird auf 200 000 Euro geschätzt, die vier Bewohner blieben unverletzt. Grund zur Freude hatten am Neujahrstag dagegen einige frischgebackene Eltern. Das wohl erste Thüringer Baby Jahrgang 2014 erblickte um 0.58 Uhr am Jenaer Universitätsklinikum das Licht der Welt.

In der Nacht mussten Feuerwehren und Polizei vielerorts ausrücken, weil Mülltonnen und Container in Brand gesteckt wurden oder Feuerwerk sein Ziel verfehlte. In Gera setzten abgeschossene Raketen und Böller mehrere Balkone in Flammen. Außerdem flog ein Feuerwerkskörper durch ein offenes Fenster in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses und entfachte dort ein Feuer. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung behandelt. In Schleusingen im Kreis Hildburghausen geriet vermutlich durch eine Rakete der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Brand; verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

Polizei entdeckt Leiche in ausgebrannter Wohnung

Einen grausigen Fund machte die Polizei am Mittwoch in einer ausgebrannten Wohnung in Weimar - dort entdeckten die Beamten einen Toten. Seine Identität sei vorerst ebenso unklar wie die genauen Todesumstände, hieß es. Daher konnte noch nicht gesagt werden, ob er in der Wohnung verbrannt ist oder möglicherweise schon vor Ausbruch des Feuers tot war.

Schwer verletzt wurde ein Mann in der Silvesternacht bei einem Garagenbrand in Bad Langensalza (Unstrut-Hainich-Kreis). Er hatte noch versucht, seinen Wagen aus der Garage zu fahren und sich dabei erhebliche Verbrennungen zugezogen. Für den Gast einer Silvesterparty in Gotha endete die Feier in der Notaufnahme des Krankenhauses. Er war mit einem anderen Mann so in Rage geraten, dass ihm sein Kontrahent mit einer Bierflasche auf den Kopf schlug. Der Mann erlitt eine Platzwunde, die medizinisch behandelt werden musste.

Auf etwa 120 000 Euro schätzt die Polizei den Schaden an einem Lastwagen, der am Neujahrsmorgen in Bad Sulza (Weimarer Land) lichterloh in Flammen stand. Wie es dazu kam, sei noch nicht geklärt, teilte die Polizeiinspektion Apolda mit. Auf dem Apoldaer Bahnhof versuchten Kriminelle derweil in der Silvesternacht einen Fahrkartenautomat zu knacken. Das ist ihnen laut Polizei zwar nicht gelungen, doch hinterließen sie trotzdem einen Schaden von etwa 25 000 Euro.

dpa, von Andreas Hummel und Christiane Kohlmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr