Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tillich für Ende der speziellen Ostförderung

Tillich für Ende der speziellen Ostförderung

Sachsen rechnet ab 2019 mit einem Ende zusätzlicher Transfers aus dem Westen und sieht für den Freistaat dann auch keinen Bedarf mehr. Ginge es nach Sachsen, bedürfte es 30 Jahre nach der deutschen Einheit „keiner speziellen Ostförderung“ mehr, sagte Tillich am Dienstag auf dem 8. Potsdamer Forum der Gewerkschaft Verdi.

Potsdam/Dresden. „Aus der Perspektive Sachsens sage ich: Wir verzichten 2019 auf eine Neuauflage des Solidarpakts.“ Die Staatskanzlei gab eine Zusammenfassung der Rede am Mittwoch heraus.

Tillich hält aber verstärkte Anstrengungen für erforderlich, damit die ostdeutschen Länder nach Ende des Solidarpakts und des Länderfinanzausgleichs auf eigenen Beinen stehen können. „Deutschlands Länder müssen ab 2020 von Wettbewerb und Solidarität gleichermaßen geprägt sein“. Das seien die entscheidenden Pole, um die sich das föderale deutsche Staatssystem drehe. „Wir sollten nach schwachen und starken Regionen fördern, nicht nach Himmelsrichtungen.“

Der Regierungschef regte eine dritte Föderalismuskommission an mit dem Ziel, einen „produktiven Wettbewerb“ zwischen den Bundesländern weiterzuentwickeln. Zudem sprach er sich für eine stärkere Eigenverantwortung der Länder aus. In den vergangenen 60 Jahren habe es einen schleichenden Gestaltungsverlust der Länder gegeben. Nötig seien „mehr föderale Spielräume“. Tillich denkt dabei zum einen an größere legislative Kompetenzen der Länderparlamente. Außerdem sollten die Länder mehr Rechte bekommen, von Bundesstandards abzuweichen, um „Politik auf regionale Verhältnisse maßzuschneidern“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr