Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tillich legt Kranz in Yad Vashem nieder

Tillich legt Kranz in Yad Vashem nieder

Jerusalem. Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) hat in Israel der Holocaust-Opfer gedacht. Bei einem Besuch der Gedenkstätte Yad Vashem legte er am Sonntag einen Kranz nieder, wie ein Sprecher der Staatskanzlei in Jerusalem mitteilte.

Tillich habe sich bei dem zweistündigen Rundgang sehr bewegt gezeigt, hieß es. „Wir müssen die Wahrheit immer in den Mittelpunkt rücken“, erklärte der Ministerpräsident anschließend. Zugleich nannte er die politische Auseinandersetzung mit der rechtsextremen NPD notwendig, um „Geschichtsklitterern und -verfälschern“ Einhalt zu gebieten.

Tillich war erstmals in Yad Vashem. Er war am Samstagmorgen zu seiner fünftägigen Israel-Reise aufgebrochen. Zu den weiteren Stationen gehört auch Ramallah im Westjordanland. Dort will er am Montag mit dem palästinensischen Ministerpräsidenten Salam Fajad zusammentreffen. Ein von Tillich gewünschtes Gespräch mit Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu fällt aus. Netanjahu werde kurzfristig in die USA reisen, hieß es. Dafür gibt es am Mittwoch kurz vor der Rückreise ein Treffen mit Netanjahus Stellvertreter Silwan Schalom.   

Tillich besucht während seiner Tour auch Unternehmen. Zu seiner Delegation gehören Vertreter der sächsischen Wirtschaft sowie Abgesandte aus Leipzig. Die Stadt entwickelt derzeit eine Partnerschaft mit dem israelischen Ort Herzliya.

Nach dem derzeitigen Reiseplan wird die sächsische Reisegruppe während des Halbfinalspiels der deutschen Nationalmannschaft am Mittwochabend gegen Spanien noch auf der Rückreise sein. Die zweite Halbzeit des Viertelfinal-Siegs gegen Argentinien verfolgte Tillich nach Angaben des Staatskanzlei-Sprechers am Samstag in einem Hotelzimmer gemeinsam mit der Delegation.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr