Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tillich stellt Polizei-Schutz bei Fußballspielen infrage

Zu wenige Beamte Tillich stellt Polizei-Schutz bei Fußballspielen infrage

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) stellt die Polizei-Präsenz bei Fußballspielen angesichts zahlreicher Demonstrationen gegen Flüchtlinge infrage. Es müsse darüber nachgedacht werden, welche Aufgaben die Polizei tatsächlich übernehmen müsse, sagte Tillich.

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (Dynamo-Schal) und Hamburgs Regierungs-Chef Olaf Scholz (HSV-Schal) im Dresdner Stadion.

Quelle: dpa

Dresden/Köln. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) stellt die Polizei-Präsenz bei Fußballspielen angesichts zahlreicher Demonstrationen gegen Flüchtlinge infrage. Es müsse darüber nachgedacht werden, welche Aufgaben die Polizei tatsächlich übernehmen müsse, sagte Tillich am Sonntag im Deutschlandfunk. „Ist es dann immer notwendig, im Prinzip zweit- oder drittklassige Fußballspiele noch mit Polizeihundertschaften abzusichern oder werden wir uns dann dem demokratischen Grundrecht der Versammlungsfreiheit zuwenden?“, sagte der Regierungschef. Bei den Ausschreitungen im sächsischen Heidenau vor drei Wochen haben laut Tillich deshalb nicht genügend Beamte zur Verfügung gestanden, „weil eben sogenannte „Risikospiele“ in vielen der Bundesländer stattfanden und deswegen die Polizeikräfte dort gebunden waren“.

Tillich schämt sich und hält weiter an Innenminister Ulbig fest

Nach den Krawallen stand Innenminister Markus Ulbig in der Kritik. Tillich will an ihm festhalten: „Er ist und bleibt der Innenminister in Sachsen.“ Für die Krawalle schäme er sich. Zu den weiterhin hohen Zahlen von Flüchtlingen, die über Ungarn nach Deutschland einreisen, sagte Tillich: „Wir stoßen schon an die Grenzen und wenn es so länger anhält, wird es kaum zu schaffen sein.“ Er habe den Eindruck, dass das Schengen-Abkommen in Europa nicht mehr funktioniere.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr