Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Trotz Verbots viel unerwünschte Telefonwerbung

Trotz Verbots viel unerwünschte Telefonwerbung

Einem Mann wurden 70 Verträge aufgeschwatzt, ein Ehepaar verlor innerhalb eines halben Jahres 14 000 Euro. Trotz Verbots werden noch immer viele Thüringer mit unerwünschten Werbeanrufen zu teuren Verträgen gedrängt.

Voriger Artikel
Verbraucherzentrale Sachsen: Klimafreundlich reisen - die Anfahrt zählt
Nächster Artikel
Volle Freibäder, vergammelte Früchte: Hitzewelle sorgt für Freud und Leid in Sachsen
Quelle: dpa

Erfurt. Opfer sind vor allem Ältere, wie der Geschäftsführer der Thüringer Verbraucherzentrale, Ralph Walther, am Mittwoch in Erfurt berichtete. Die würden oft gar nicht merken, dass sie einen Telefonvertrag oder ein Zeitungsabo abgeschlossen haben. Monate später falle dann Angehörigen beim Blick auf die Kontoauszüge auf, dass dubiose Unternehmen horrende Summen vom Konto abheben.

Seit August 2009 drohen Firmen Bußgelder, wenn sie ohne vorherige Einwilligung der Verbraucher für Werbezwecke anrufen. Das stört die Unternehmen aber offenkundig wenig: Seit März meldeten sich mehr als 40.000 Opfer bei den Verbraucherzentralen. In Thüringen waren es rund 1000, von denen nicht einmal zehn sagten, dass sie ausdrücklich einverstanden waren mit dem Anruf. Jedem dritten Verbraucher war nach dem Gespräch auch nicht klar, dass er einen Vertrag abgeschlossen hatte. „Oft sind die Opfer schon unhöflich und abweisend, wie es sein sollte, aber die Anrufer bleiben hartnäckig“, sagte Walther.

Bis zu 30 Anrufe pro Tag erhielten manche Menschen. Viele Anrufer würden außerdem mit tückischen Tricks arbeiten. So werde den Angerufenen vorgegaukelt, es bestünde bereits ein Vertrag, berichtete Walther. „Dann wird gefragt, ob der Vertrag verlängert oder beendet werden soll, um schließlich noch die Bankdaten zu erfragen.“ Besonders dreist sei auch eine Variante, bei der sich die Anrufer als Verbraucherschützer ausgeben. „Die bieten den Kunden an: Wir schützen sie vor Werbeanrufen, wenn sie dafür 49 Euro im Monat zahlen.“

Anders als in anderen Bundesländern sind in Thüringen vor allem alte Menschen Zielscheibe - rund 40 Prozent der Opfer waren bereits älter als 65 Jahre. Es könne aber auch andere Gruppen treffen, warnte der Vorsitzende der Verbraucherzentrale, der CDU-Landtagsabgeordnete Christian Gumprecht: „Wer hat schon den Mut zu sagen: Nein, das möchte ich nicht. Selbst mir geht es oft so.“ Er fordert daher härtere Regeln für die Werbeanrufe.

Unterstützung erhält er dabei von Sozialstaatssekretär Hartmut Schubert (SPD) sowie von den Grünen. Bisher sind die am Telefon geschlossenen Verträge gültig, wenn sie nicht innerhalb der Widerspruchsfrist von zwei Wochen zurückgenommen werden. Schubert plädierte für eine Neuregelung, dass am Telefon geschlossene Verträge schriftlich bestätigt werden müssen. Außerdem müsse das Bußgeld für die Unternehmen von bisher 50 000 Euro auf 250 000 Euro angehoben werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr