Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Umstrittene Waldschlößchenbrücke soll Wahrzeichen von Dresden sein

Umstrittene Waldschlößchenbrücke soll Wahrzeichen von Dresden sein

Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) sieht in der umstrittenen Waldschlößchenbrücke ein neues Wahrzeichen für die Stadt. Mit einem Fest soll das Bauwerk an diesem Wochenende gefeiert werden, ab Montag rollt der Verkehr. Wegen des Baus hatte das Dresdner Elbtal 2009 den Welterbetitel der Unesco verloren.

Voriger Artikel
Affäre Zimmermann - Auch Machnig wurde als Ex-Staatssekretär finanziell abgesichert
Nächster Artikel
Gericht genehmigt keine fünfte Klasse für Seifhennersdorfer Mittelschule

An der Waldschlößchenbrücke laufen letzte Arbeiten.

Quelle: dpa

Dresden. Befürworter und Gegner der Brücke standen sich erbittert gegenüber. Am Mittwoch drückte Orosz die Hoffnung aus, dass es nun endgültig zur Versöhnung komme. Sie habe den Eindruck, dass auch viele Kritiker längst ihren Frieden mit der Brücke geschlossen hätten.

Orosz und der sächsische Verkehrsminister Sven Morlok (FDP) luden Brückengegner ausdrücklich zum Fest ein. „Die Kritiker sollten die Gelegenheit nutzen, um die Brücke zu erfahren und zu erleben“, sagte Morlok. So ließe sich überprüfen, ob die Befürchtungen eingetreten sind. Es sei immer schwierig, sich ein Bauvorhaben nur anhand von Plänen vorzustellen. Orosz schwärmte von „wunderbaren, außergewöhnlichen Sichtachsen“, die ein Blick von der Brücke biete. Zugleich räumte sie ein, dass diese „unter schwierigen Umständen“ entstand. „Aber wichtig ist: Das Ergebnis zählt.“

Die Oberbürgermeisterin spielte damit auf all jene Protestaktionen und Gerichtsklagen an, die den Bau der Brücke verzögert hatten. Vor allem Umweltverbände hatten mit Verweis auf bedrohte Arten das Bauwerk verhindern wollen und geklagt. Ein Tier avancierte dabei zum Maskottchen der Brückengegner - die Kleine Hufeisennase, eine Fledermausart. Die „fliegende Nase“ soll auch am Wochenende beim Brückenfest präsent sein. Nach Angaben von Morlok will sein Ministerium informieren, wie der Freistaat bei Bauvorhaben Fledermäuse schützt.

Nach den Worten von Orosz ist der Verlust des Welterbetitels nicht spurlos an Dresden vorbeigegangen. Die Oberbürgermeisterin bedauerte noch einmal die Entscheidung der Unesco-Kommission. Dresden hatte als erste Stadt überhaupt den Titel verloren. Morlok zeigte sich am Mittwoch überzeugt, dass Dresden den Titel gar nicht nötig hat - Dresden sei auch so bedeutend. Der sächsische FDP-Chef Holger Zastrow kritisierte die Unesco. „Spätestens jetzt, da die Brücke steht, ist klar, wie ungerechtfertigt und sinnlos die Aberkennung war. Aber diesen Fehler kann man rückgängig machen.“

Zastrow forderte das Komitee auf, sich schnellstmöglich vor Ort ein Bild vom Dresdner Elbtal mit seiner neuen Brücke zu machen. Orosz zufolge hatte die Stadt vier Unesco-Mitarbeiter zur Eröffnung eingeladen. Neben drei Absagen habe es auch eine Zusage geben, das Objekt Anfang September zu besichtigen. Zum Brückenfest am Wochenende rechnet die Stadt mit 70 000 Menschen. Dann soll die Brücke zur Partymeile werden. Auch der angrenzende Tunnel steht Besuchern offen. An Brücke und Tunnel wurde sechs Jahre gebaut, die Kosten liegen bei knapp 181 Millionen Euro. Das Bauwerk ist 636 Meter lang.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr