Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Umweltschützer fordern Schließung von Abfallfirma in Thüringen

Umweltschützer fordern Schließung von Abfallfirma in Thüringen

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat den thüringischen Umweltminister Jürgen Reinholz (CDU) aufgefordert, eine Abfallfirma in Bad Klosterlausnitz vorübergehend zu schließen.

Voriger Artikel
Thüringer Arbeitsmarkt erreicht neue Rekordmarke
Nächster Artikel
Tarifeinigung in Ost-Chemie - Mehr Freizeit für Eltern

Thüringens Landwirtschaftsminister Jürgen Reinholz soll eine Abfallfirma in Bad Klosterlausnitz vorübergehend schließen, fordert die DUH. (Archivbild)

Quelle: dpa

Bad Klosterlausnitz. Von dem Unternehmen, das Material alter Dächer annimmt und zu Ersatzbrennstoffen verarbeitet, gingen heftige Gas-, Faser, Staub- und Geruchsemissionen aus, teilte die DUH am Mittwoch in Berlin mit. Auch krebserregende Stoffe würden freigesetzt. Beschäftigte und Anwohner seien gefährdet. Das Unternehmen RCO Recycling-Centrum wies die Vorwürfe zurück und teilte mit, Vertreter der Umwelthilfe seien jederzeit in der Firma willkommen, um Transparenz zu gewährleisten.

Die Vorwürfe seien unberechtigt oder aber längst überholt, hieß es aus der Firma. „Soweit es in der Vergangenheit ab und an Probleme gab, haben wir diese durch den Einsatz modernster Technik und umfassender Schutzmaßnahmen gelöst“, sagte RCO-Geschäftsführer Holger Utermark. Im Zusammenhang mit der Verarbeitung von Abfällen eines einzelnen Erzeugers sei es zu Geruchsbelästigungen gekommen. „Wir haben die Zusammenarbeit aber genau deshalb beendet“, sagte Utermark.

Die Mitarbeiter des Unternehmens seien seit Beginn ihrer Tätigkeit bei RCO mit einer Schutzausrüstung ausgestattet, die sie vor etwa auftretenden Emissionen schütze. Auch der Vorwurf der Verunreinigung von Abwässern mit Chemikalien sei haltlos. Zudem gingen von der Abfallbehandlungsanlage außerhalb des Firmengeländes keine unzulässigen Gas-, Faser- und Staubemissionen aus. Dies habe der Landesbetrieb für Arbeitsschutz und technischen Verbraucherschutz schon am 8. Juli 2011 testiert.

Den Angaben der Umweltschützer zufolge haben 42 Anwohner vor einigen Monaten eine Bürgerinitiative gegründet. Seit einigen Monaten gebe es Anwohner-Beschwerden über zu viel Staub und Faserflug in der Nähe des seit 15 Jahren bestehenden Betriebes, sagte der Umweltamtsleiter des Saale-Holzland-Kreises, Klaus Schirmer, auf Anfrage. „Wir prüfen das, sind mit dem Landesverwaltungsamt in Kontakt und haben Verbindung zur Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie.“ Es habe in der Firma Messungen gegeben, die derzeit noch ausgewertet würden.

Die DUH warf den Überwachungsbehörden vor, in dem Fall nicht angemessen zu handeln - und fordert, die Abfallfirma so lange zu schließen, bis ein ordnungsgemäßer Betrieb sichergestellt sei. „Wenn Auflagen erteilt werden, müssen sie auch sauber begründet werden“, sagte der Umweltamtsleiter. Aus dem Umweltministerium hieß es, ein Minister könne kein Unternehmen schließen. Das Ministerium habe vor einigen Wochen durch Medienberichterstattung erfahren, dass es Probleme geben könne - und das Landesverwaltungsamt aufgefordert, den Fall zu prüfen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr