Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unbekannte stehlen Oberleitung der Bahn - "Manipulation unter absoluter Lebensgefahr"

Unbekannte stehlen Oberleitung der Bahn - "Manipulation unter absoluter Lebensgefahr"

Die Bahnstrecke Hannover-Berlin ist am Freitagmorgen teilweise gesperrt worden. Unbekannte hatten in der Nacht zwischen Wustermark und Ribbeck (Landkreis Havelland) auf rund 800 Metern Metall aus den Oberleitungen gestohlen, teilte die Bahn mit.

Voriger Artikel
Prost auf die WM - Bierbrauer hoffen auf höhere Umsätze
Nächster Artikel
28-jähriger Dresdner muss für Fanschal-Raub fast ins Gefängnis

Die Bahnstrecke Hannover-Berlin ist am Freitagmorgen teilweise gesperrt worden. Unbekannte hatten in der Nacht zwischen Wustermark und Ribbeck auf rund 800 Metern die Oberleitung demontiert.

Quelle: dpa

Wustermark/Leipzig. Die Fahrleitung habe unter einer Spannung von 15.000 Volt gestanden. "Jeder der an Fahrleitungsanlagen manipuliert, begibt sich dabei in absolute Lebensgefahr. Dabei muss man nicht in direkten Kontakt zu spannungsführenden Teilen kommen, es reicht das Unterschreiten des Sicherheitsabstandes von 1,50 Metern, um einen Spannungsüberschlag hervorzurufen“, sagte Bahnsprecher Jörg Bönisch gegenüber LVZ-Online. Selbst unterwiesenes Fachpersonal dürfe erst warten und reparieren, wenn die Oberleitung ausgeschaltet und geerdet ist.

Über die Art der entwendeten Bauteile und das Vorgehen der Täter wollte die Bahn nach Abstimmung mit der Bundespolizei keine Angaben machen. Das Unternehmen befürchtet Nachahmer.

Ein vorbeifahrender Lokführer hatte den Schaden am frühen Morgen bemerkt. Daraufhin sei die Strecke gegen 4.30 Uhr gesperrt worden. Seit 7.13 Uhr steht ein Gleis mit verminderter Höchstgeschwindigkeit von 70 Stundenkilometern wieder zur Verfügung, hieß es weiter.

Der Fernverkehr wird nun über Magdeburg und Stendal umgeleitet. Durch die Umleitung kann es zu Verzögerungen von bis zu einer Stunde kommen. Der Nahverkehr zwischen Wustermark und Buschow wird durch Busse ersetzt. Die Reparaturarbeiten werden noch bis Sonnabend dauern. Eine Aussage über die Höhe des Schadens konnte die Bahn noch nicht treffen.

Matthias Roth/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr