Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Versicherer: Bis zu 200 Millionen Euro Schaden nach Unwetter in Sachsen-Anhalt

Versicherer: Bis zu 200 Millionen Euro Schaden nach Unwetter in Sachsen-Anhalt

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherer schätzt die Schäden nach dem verheerenden Unwetter in Sachsen-Anhalt vom 11. September grob auf bis zu 200 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Sachsens Linke wollen Auskunft über Sonderbericht zu Datenaffäre
Nächster Artikel
Hunderte offene Stellen im Thüringer Handwerk - Verträge werden noch abgeschlossen

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherer schätzt die Schäden nach dem verheerenden Unwetter in Sachsen-Anhalt vom 11. September grob auf bis zu 200 Millionen Euro.

Quelle: dpa

Magdeburg. „In dieser Schätzung sind die Schäden der Kraftfahrzeugversicherung aber noch nicht enthalten", sagte eine Sprecherin am Montag in Berlin. „Endgültig können wir die Schadenssumme aber noch nicht sagen. Es gibt noch ganz viele Fälle, die noch eingehen."

Das Unwetter hatte am vorvergangenen Wochenende eine Schneise der Verwüstung durchs Land gezogen. Häuser, Ställe, Straßen und Felder vor allem im Salzlandkreis und im Landkreis Mansfeld-Südharz wurden beschädigt oder zerstört. Allein rund um Bernburg (Salzlandkreis) waren nach Angaben der Stadt 3500 Menschen betroffen.

Fotos von den Auswirkungen des Unwetters:

phpa7480934c2201109120855.jpg

Magdeburg. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherer schätzt die Schäden nach dem verheerenden Unwetter in Sachsen-Anhalt vom 11. September grob auf bis zu 200 Millionen Euro. „In dieser Schätzung sind die Schäden der Kraftfahrzeugversicherung aber noch nicht enthalten", sagte eine Sprecherin am Montag in Berlin.

Zur Bildergalerie

Allein die Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (ÖSA) gehen von einer Schadenssumme in Höhe von insgesamt rund 25 Millionen Euro aus. „Damit ist der durch Teile des südlichen Sachsen-Anhalt gezogene Hagelsturm das größte Schadenereignis in der 20-jährigen Geschichte der ÖSA Versicherungen", erklärte ÖSA-Schadenexperte Dieter Roskowetz. Die ÖSA hat nach eigenen Angaben in Sachsen-Anhalt einen Marktanteil von rund zehn Prozent.

Beschädigt wurden nach ÖSA-Angaben vor allem Wohngebäude, Fahrzeuge und Hausrat. „Bei den Wohngebäude- und Hausratversicherungen erwarten wir bis zu 3500 Schäden", erklärte Roskowetz. Davon seien mehr als 2000 bereits gemeldet. Erwartet werde noch ein Schub von Schadensmeldungen aus Kommunen der Kreise Mansfeld-Südharz, Salzland, Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg. Sie hatten sich bei der ÖSA gegen das Sturmrisiko abgesichert.

Nach Angaben des Kfz-Verantwortlichen der ÖSA, Hans-Jörg Kurth, seien zudem mehr als 1900 beschädigte Autos erfasst worden. Hier betrage der Schaden etwa 5,1 Millionen Euro. Nach ersten Notreparaturen würden die sehr stark beschädigten Autos ab dieser Woche an Sammelstellen besichtigt, etwa in Großwülknitz bei Köthen, in Dessau, in Kropstädt (Landkreis Wittenberg) und in Baalberge bei Bernburg.

Rund ein Drittel der bereits registrierten Schäden sei so komplex, dass ein Experte sie in Augenschein nehmen müsse, erklärte Roskowetz. „Damit haben die ÖSA Versicherungen am Tag nach dem Unwetter begonnen. Bis Ende dieser Woche - so hoffen wir - sollen diese Schäden besichtigt sein." Danach könnten Dachdecker und andere Handwerker ihre Arbeit aufnehmen.

Um den Versicherten möglichst schnell helfen zu können, seien bei der ÖSA seit einer Woche zusätzliche Sachverständige und Gutachter im Einsatz. „Ihre Zahl wurde vervierfacht."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr