Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vier Stunden schulfrei: Tausende sächsische Lehrer im Warnstreik

Vier Stunden schulfrei: Tausende sächsische Lehrer im Warnstreik

Dresden. Für viele Schüler in Sachsen hat der Unterricht am Donnerstag erst später begonnen. 5000 angestellte Lehrer legten vier Stunden lang die Arbeit nieder.

Davon versammelten sich 3000 zu Kundgebungen in Dresden, Leipzig und Chemnitz, um auf ihre Forderungen nach mehr Geld und besseren Arbeitsbedingungen aufmerksam zu machen.   

Hintergrund der Warnstreiks sind die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst. Die Beschäftigten verlangen 50 Euro mehr pro Monat und drei Prozent mehr Lohn. „Mehr Geld in die Töpfe für fleißige Lehrerköpfe“ war auf einem der Plakate zu lesen. Die sächsischen Lehrer wollen mit der Aktion vor der nächsten Tarifrunde für die 600.000 Angestellten der Länder am 9. und 10. März in Potsdam noch einmal Druck auf die Arbeitgeber ausüben.   

„Ich hoffe auf eine Angleichung der Gehälter in Ost und West und auf die Möglichkeit der Altersteilzeit“, sagte Kerstin Mäder, Lehrerin aus Dresden. Nach Angaben des Sächsischen Lehrerverbandes (SLV) verdienen tariflich bezahlte Lehrer im Osten monatlich bis zu 400 Euro weniger als ihre Kollegen im Westen. Die Pädagogen wehrten sich auch dagegen, dass sie bis zur Rente voll arbeiten müssen.   

„Es geht um einen Altersübergang, der ertragbar ist, weil man nur dann gleichermaßen auch jungen Lehrern Platz machen kann“, sagte die stellvertretende SLV-Vorsitzende, Rita Kiriasis. „Jüngere können nicht nachrücken, wenn die Alten nicht gehen können.“  Jüngere Lehrer könnten allerdings nur in Sachsen gehalten werden, wenn sie dort das Gleiche verdienen wie im Westen, sagte Günter Steinbrecht, Landesvorsitzender des Sächsischen Beamtenbundes, auf einer Protestkundgebung in Dresden. „Nach 20 Jahren ist es höchste Zeit, dass die Beschäftigten in den Ländern tarifgerecht eingruppiert werden.“   

Auch zu den Kundgebungen in Leipzig und Chemnitz kamen am Morgen jeweils rund 1000 Teilnehmer. Insgesamt sind im Freistaat 33.500 Lehrer beschäftigt. Am kommenden Dienstag ist ein landesweiter Warnstreik geplant. Um den Druck zu erhöhen, wollen die Lehrer dann den ganzen Tag lang nicht unterrichten. „Meine beiden Söhne studieren auf Lehramt“, sagte Bernd Spüller, Lehrer in Dresden. „Die sollen die Möglichkeit haben, in Sachsen zu bleiben und das zu einem vernünftigen Gehalt.“

Antonia Lange, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr