Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Von der Kiesgrube Sprotta in den RTL-Dschungel

Von der Kiesgrube Sprotta in den RTL-Dschungel

Wer hätte das gedacht! Die dralle Blondine, die 2012 als völlig Unbekannte für einen Kundenkalender des Transportunternehmers Tilo Süptitz aus Roitzsch bei Torgau posierte, ist jetzt dank der RTL-Sendung „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ ein Fernsehstar.

Voriger Artikel
DGB bestätigt Führungsspitze in Sachsen - Kampf gegen Niedriglöhne
Nächster Artikel
Volle Sprachkurse in Sachsen: Zuwanderer strömen zum Deutschunterricht

Melanie Müller beim Kalendershooting 2012.

Quelle: Carl Göpke

Roitzsch. Melanie Müller (25) kennt inzwischen fast jeder - zumindest die, die regelmäßig die gängigen TV-Formate schauen, wissen mit dem Namen etwas anzufangen.

Es gibt Typen, die vergisst man nicht. Melanie Müller ist so ein verrücktes Huhn im positiven Sinne. Die Leipzigerin startete nach dem Kalender-Shooting von Tilo Süptitz damals in der Kiesgrube in Sprotta voll durch. Es ging Schlag auf Schlag. Erst baggerte die Blondine um den RTL-Bachelor. Dann hatte sie Fernsehauftritte bei „Das perfekte Promi-Dinner“, „Pool Champions“, „taff“, „Familien-Duell“ und „Shopping Queen“. Aktuell verfolgt ein Millionenpublikum, wie sich die gebürtige Oschatzerin, die in Grimma aufwuchs, im australischen Dschungelcamp wacker schlägt. Zwischendurch spielte sie bei der Krimi-Serie „Soko Leipzig“ mit. Fast wöchentlich ist sie in einer Illustrierten abgebildet.

Steile Karriere

Tilo Süptitz und seinem Fotografen Carl Göpke verging fast Hören und Sehen, welche Karriere das seinerzeit noch gänzlich unbekannte Model plötzlich hinlegte. „Was so ein Kalender bewirken kann“, witzelt Göpke und muss lachen. Natürlich war alles Zufall. Und natürlich werde man jetzt mit den Fotos von damals nicht reich. Etwa 50 Poster hat man nachdrucken und von Melanie persönlich signieren lassen. Damit ist es aber auch abgetan.

„Es ging uns von Anfang an nicht um Kommerz“, betont Göpke, der das Fotografieren nur nebenberuflich ausübt und in einer öffentlichen Verwaltung arbeitet. Motorsport-Fan Süptitz, gleichzeitig Transportunternehmer, hatte irgendwann mal die Idee, seinen besonders treuen Kunden eine originelle Freude zu machen. Sein erster Kalender wurde nur 50 Mal gedruckt. Inzwischen hängt die dritte Ausgabe für das Jahr 2014 in vielen Werkstätten und Büros der Region. Zwei bis drei Models posieren leicht bekleidet vor PS-starken Flitzern und schweren Brummis.

php0fb4828551201402021549.jpg

Leipzig. Vom Dschungel in Australien zurück ins Geschäftsleben nach Leipzig: Melanie Müller will ihre Popularität aus zwei Wochen RTL-Camp nun auch für die Karriere nach dem Fernsehrummel nutzen. In ihrer Boutique in der Kupfergasse will sie demnächst eine eigene Kollektion präsentieren, teilte ihr Management gegenüber LVZ-Online mit.

Zur Bildergalerie

„Ich hatte nach dem Erfolg vom ersten Mal wieder eine Ausschreibung nach Models im Internet gestartet und etwa 80 Bewerbungen erhalten. Melanie fiel sofort als nicht alltäglich auf. Sie hatte sogar Motorsportbilder dabei. Das passte, auch von den Konditionen her“, erinnert sich der Fotograf aus Köthen. Ein paar E-Mails gingen hin und her, ein Telefongespräch folgte - damit war alles klar. „So viel Zeit ist gar nicht. Wie gesagt machen wir das alle nur nebenbei“, so Göpke. Der 28-Jährige schwärmt: „Sie ist locker, unkompliziert und mit ihrem sächsischen Dialekt total sympathisch.“

Auf dem Boden geblieben

Erst kürzlich habe er sich mit ihr in Leipzig-Plagwitz getroffen, um die Poster signieren zu lassen. „Wir sind in eine kleine Eck-Kneipe gegangen. Man erkennt sie schon von Weitem.“ Sein Fazit: Die Kleine ist auf dem Boden geblieben und nicht abgehoben.

Beim Posen in der Kiesgrube legte sich Melanie Müller voll ins Zeug, ohne zimperlich zu sein. Auch wenn Schlamm spritzte, das Motorengedröhn kein Ende nahm und die Sonne brannte. Der Clou: „Wir hatten ja nur einen bedeckten Teilakt mit den Mädels vereinbart. Aber Melanie bestand am Ende darauf, auch ganz oben ohne abgelichtet zu werden. ,Mach mal!’, sagte sie zu mir“, erzählt Göpke. Er willigte ein und grübelte, was ihre pralle Oberweite wohl gekostet hat.

„Im Nachhinein muss man ganz klar einschätzen, dass Melanie sicher nicht das erotischste unserer Models war“, sagt Süptitz. „Da machten andere Mädels noch mehr her. Aber ihre offene Art ist mir in guter Erinnerung“, urteilt der Roitzscher. Die Leipzigerin habe damals angedeutet, dass sie beim „Bachelor“ mitmacht. Die RTL-Serie war seinerzeit schon abgedreht, aber noch nicht gesendet worden. Persönlichen Kontakt hält Süptitz nicht mit der Blondine. Überhaupt verfolgte er ihren Karriereaufschwung nur so nebenbei, weil es nicht „seine“ TV-Formate sind, in denen das Erotik-Sternchen mitspielt.

Nico Wendt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr