Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weihnachtsmann in Bornaer Postbank - Angestellte halten Schüler für Räuber

Weihnachtsmann in Bornaer Postbank - Angestellte halten Schüler für Räuber

Neuntklässler des Gymnasiums Am Breiten Teich setzen im künstlerischen Profil einen Versuch um, der ausgerechnet dem Weihnachtsmann beinahe zum Verhängnis geworden wäre.

Borna. Oder vielmehr den Angestellten der Bornaer Postbank-Filiale in der Bahnhofstraße, die angesichts des bärtigen Rotmantels, der mitten im August zur Hauptgeschäftszeit die Bank betrat, einen Überfall fürchteten. Weihnachtsmann und Bank-Angestellte beruhigten sich nach dem ersten Schock aber schnell wieder. Rückblende: Gymnasiumslehrerin Elke Götz machte sich mit den Profil-Schülern Gedanken darüber, welche Reaktionen Menschen zeigen, wenn sie Typen und/oder Gestalten zu ungewöhnlichen Zeiten an ungewöhnlichen Orten treffen. Ausprobieren war auch für sie der geeignetste Weg, zu Lösungen zu kommen. Dass eine als Schneemann kostümierte Figur in einem Supermarkt allenfalls Assoziationen zur Werbe-Kampagne eines Eisherstellers wecken oder ein Skifahrer im Freibad ausschließlich für amüsierte Wasserratten sorgen dürfte, leuchtet ein. Karl Lucas Barth machte während des ambitionierten Projektversuchs die unfreiwillige Erfahrung, wie sich ein Bankräuber in Aktion fühlen dürfte. Als er am Dienstag die Postbank betrat, habe er an viele Reaktionen gedacht, die ihm entgegenschlagen würden. Bei 25 Grad im Schatten stiefelte Barth mit Bart und rotem Mantel die Banktreppen hinauf, um Sekunden später in große Augen schockstarrer Mitarbeiter zu schauen. Einer hatte schon die Hand am Alarmknopf. „Das war knapp", würde Karl Lucas später sagen. Zunächst entschärfte er aber die Situation, indem er glaubhaft versicherte, dass der es weder auf Leib und Leben der Banker, noch auf die Banknoten des Institutes abgesehen hatte. Barth nahm neben dem hochinteressanten Projekt-Ergebnis einen Satz (sprichwörtlicher) heißer Ohren mit und gestand ein: „Das habe ich nicht erwartet."

Thomas Lieb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr