Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weinlese im Elbtal hat begonnen - Hoffnung auf gute Ernte

Weinlese im Elbtal hat begonnen - Hoffnung auf gute Ernte

Mit den Rebsorten für den Federweißen hat die Weinlese im sächsischen Elbtal begonnen. „Die klassischen Rebsorten wie Goldriesling folgen ab der ersten vollen Septemberwoche“, sagte der Vorsitzende des Weinbauverbandes, Bernd Kastler, am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa.

Voriger Artikel
Nach massenhafter Datenerhebung: Kabinett plant Initiative zu Umgang mit Handydaten
Nächster Artikel
Sachsen unterstützt Exzellenzantrag der TU Dresden - Anteilige Finanzierung

Eine Winzerin von Schloss Wackerbarth scheidet am 29.08.2011 die Weintrauben von den Rebstöcken. Mit den Rebsorten für den Federweißen hat die Weinlese im sächsischen Elbtal begonnen.

Quelle: dpa

Radebeul. Die diesjährige Traubenernte werde bis Anfang Oktober dauern, wenn die spätreifen Sorten wie Riesling und dem in Sachsen wichtigen Traminer von den Reben geholt werden. „Dazwischen liegen je nach Reifegrad die anderen Traubensorten.“

Kastler rechnet hinsichtlich der Quantität mit einem Ernteerfolg, wobei die entscheidende Phase für die wichtigen Rebsorten noch komme. „Die brauchen noch ein bisschen Licht, Wärme und nur wenig Regen bei Temperaturen zwischen 20 bis 25 Grad.“ Wichtig aber sind die Sonnenstunden.“ Derzeit sehe es nach einem guten Jahrgang aus. „Für den Rekord von 28.000 Hektolitern von 2008 wird es nicht reichen“, sagte Kastler. Es sehe aber nach einem Plus gegenüber dem Vorjahr im Ertrag aus. „Für die Qualität sind die letzten Wochen entscheidend.“

2010 hatten Frost und Regen den Winzern die Ernte verhangelt, der Ertrag lag bei 12.600 Hektolitern. Sachsen hat mit rund 500 Hektar zulässiger Rebfläche eines der kleinsten Weinanbaugebiete in Deutschland, in dem rund 2500 Winzer die Elbhänge bewirtschaften und überwiegend Weißwein herstellen. Der Anteil der Anbaufläche für rote Sorten liegt bei 20 Prozent. Dominierende Rebsorte im Elbtal ist Müller-Thurgau. Zudem reifen Riesling, Goldriesling, Traminer, Kerner, Grau- und Weißburgunder sowie Dornfelder.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr