Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weiter Lieferengpässe bei Medikamenten in Kliniken - Apotheker fordern Meldepflicht

Weiter Lieferengpässe bei Medikamenten in Kliniken - Apotheker fordern Meldepflicht

Deutsche Kliniken leiden weiter unter Lieferengpässen bei Medikamenten. Das geht aus einer aktuellen, noch nicht veröffentlichten Untersuchung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) hervor.

Voriger Artikel
TU Dresden löst versehentlich Massen-Exmatrikulation per E-Mail aus
Nächster Artikel
Nach tödlichem Unglück: Grube Unterbreizbach liefert wieder Salz
Quelle: dpa

Leipzig. Im Schnitt könne eine Krankenhausapotheke pro Monat knapp 20 Medikamente nicht oder nur in geringen Mengen zur Verfügung stellen.

Befragt hat die Krankenhausgesellschaft 20 Apotheken, die bundesweit über 140 Kliniken versorgen. Gegenüber dem Vorjahr habe sich die Situation leicht verbessert, sagte ein DKG-Sprecher der LVZ. Im Vorjahr seien im Durchschnitt 25 Produkte pro Monat und Apotheke nicht verfügbar gewesen. Zugleich habe sich aber der Aufwand der Kliniken bei der Beschaffung von Alternativpräparaten erhöht.

Da es sich zumeist um Medikamente zur Behandlung lebensbedrohlicher oder schwerer Krankheiten - unter anderem Krebspräparate - handelt, sei die Situation alles andere als zufriedenstellend. "Besonders problematisch wird es, wenn kein Alternativpräparat zur Verfügung gestellt werden kann oder das Ersatzmedikament qualitativ schlechter ist", sagt DKB-Sprecher Moritz Quiske. Dies sei der Fall bei etwa einem Drittel aller erfassten Fälle von Lieferengpässen.

Alle drei Tage fehlt ein dringend benötigtes Medikament

"Die Bürokratie ist enorm angewachsen", bestätigt Roberto Frontini, Vorsitzender des Verbandes der Klinikapotheker in Europa und zugleich Direktor der Leipziger Uniklinik-Apotheke. Eine Gefährdung von Patienten sei noch nicht eingetreten, da der Austausch zwischen den Klinik-Apotheken sehr gut läuft. Wenn allerdings auch dort die Präparate nicht vorrätig sind, muss im Ausland geordert werden. Und das ist zeitaufwändig. An jedem dritten Tag steht laut Frontini ein dringend benötigtes Medikament nicht zur Verfügung - neben Krebspräparaten betreffe das vorwiegend Mittel der Intensivmedizin.

Die auf Druck von Ärzten und Apothekern eingerichtete Liste über nicht lieferbare Medikamente sei "ein Schritt in die richtige Richtung", sagt Frontini. Die Liste ist auf der Website des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte zu finden.

Dank der Liste könne die Öffentlichkeit frühzeitig über Engpässe informiert werden, teilt das Bundesgesundheitsministerium mit. Außerdem verbessere sie die Kommunikation zwischen allen Beteiligten.

Auf der Liste finden sich derzeit rund 20 nicht verfügbare Medikamente. Allerdings, so bemängelt die Krankenhausgesellschaft, basiert die Liste auf freiwilligen Angaben, sodass die Hersteller nicht dazu verpflichtet sind, Lieferprobleme zu melden. Zudem werden nur Präparate gelistet, bei denen ein besonderer Informationsbedarf vorliegt. Der Verband der europäischen Klinikapotheker fordert deshalb eine generelle Meldepflicht für Hersteller.

Andreas Dunte

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig geht in die nächste Runde. Ab 14. August 2017 entscheidet sich in einem Voting, welche Motive im Sparkassen-Ja... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr