Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Welle an Magen-Darm-Erkrankungen bleibt ein Rätsel - Experte kritisiert Schulessen-System

Welle an Magen-Darm-Erkrankungen bleibt ein Rätsel - Experte kritisiert Schulessen-System

Nach den massenhaften Magen-Darm-Erkrankungen in Ostdeutschland haben die Behörden bis Donnerstagmittag noch immer keine konkrete Ursache gefunden. Vermutet wird weiterhin eine Verunreinigung des vom Rüsselsheimer Cateringunternehmens Sodexo gelieferten Schulessen.

Voriger Artikel
Bundesinnenminister Friedrich: Neonazis sind nicht nur ein ostdeutsches Problem
Nächster Artikel
Sozialverbände rügen Sachsens Doppelhaushalt - "Lebenswirklichkeit nicht im Blick"

Das Schlimmste scheint überstanden. Doch nach der Ursache wird weiter gesucht. Was ist der Auslöser der Magen-Darm-Krankheitswelle in Ostdeutschland?

Quelle: Jens Büttner/Archiv

Berlin/Dresden. Unterdessen kritisiert der Ernährungswissenschaftler Volker Peinelt von der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach das System, nach dem Essen an Schulen oder Kitas geliefert wird. Nach zahlreichen Studien fordert er unter anderem eine Zertifizierung der Großküchen-Branche, aber auch klare Vorgaben der Kommunen und der Politik.

Bisher 104 Norovirus-Fälle in Sachsen

Die Erkrankungswelle ist inzwischen abgeebbt. Betroffen waren Einrichtungen in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) erkrankten insgesamt mehr als 10 000 Menschen. In Sachsen sei über den Feiertag nur noch ein leichter Zuwachs von rund 100 Fällen registriert worden, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Dresden. Darunter könnten aber auch nachträgliche Ansteckungen sein, zudem kursierten im Herbst üblicherweise die den Brechdurchfall auslösenden Noroviren.

In 104 Fällen im Freistaat wurde bisher das Norovirus als Erreger bestätigt. 27 der Betroffenen sind Küchenpersonal, sie dürfen bis zur Gesundung nicht arbeiten. Bei der Landesuntersuchungsanstalt wurden insgesamt 361 Proben eingereicht. Auf der Suche nach der genauen Ursache für den Ausbruch der Krankheitswelle vor einer Woche ermittelt das RKI auch im Freistaat. Im Raum Döbeln, wo sich Fälle in Schulen und Kitas gehäuft hatten, laufen Befragungen. „Es geht darum, welche Lebensmittel gegessen wurden“, sagte der Ministeriumssprecher.

"Laien und Amateure" in Großküchen?

„Wir brauchen eine Professionalisierung bei den Küchen“, sagte Ernährungswissenschaftler Peinelt. „Es geht nicht, dass sich da Laien und Amateure tummeln, die Essen für wenig Geld anbieten. Das müssen Profi-Firmen sein, die ihre Leute entsprechend ausbilden.“ Sodexo zählte Peinelt bisher allerdings nicht zu den Schwarzen Schafen. „Wir haben einige Sodexo-Betriebe angeschaut und überprüft (...) Das war in Ordnung.“ Er könne aber nicht für die vielen hundert Betriebe sprechen, die Sodexo sonst noch habe. „Aber ich kann sagen, dass das Konzept der Zentrale gut ist.“

An der Hochschule Niederrhein beschäftigt sich Peinelt seit Jahren mit der Qualität des Schulessens. Auch bei Schulen stieß Peinelt mit dem kostenlosen Angebot, das Essen zu checken, bisher kaum auf Resonanz. In 7 Städten interessierten sich nur 35 Schulen. „Dieses Thema wird links liegen gelassen und als völlig unwichtig eingestuft“, kritisierte der Professor. Auch bei Studien für Diplom- und Bachelorarbeiten seien Schulen mit ihrem Essensangebot reihenweise durchgefallen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr