Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 11 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weltausstellung Reformation in Wittenberg eröffnet

16 Wochen Weltausstellung Reformation in Wittenberg eröffnet

16 Wochen lang gibt in Wittenberg eine Weltausstellung Einblick in die Reformation. Am Samstag wurde die Schau «Tore der Freiheit» mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Marktplatz eröffnet.

Am Samstag wurde die Schau «Tore der Freiheit» mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Marktplatz in Wittenberg eröffnet.

Quelle: dpa

Lutherstadt Wittenberg. In Wittenberg ist in den nächsten 16 Wochen die Weltausstellung Reformation «Tore der Freiheit» zu erleben. Mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Marktplatz wurde am Samstagnachmittag die Schau eröffnet. Die Ausstellung sei ökumenisch und international ausgerichtet, sagte Margot Käßmann als Botschafterin der Evangelischen Kirche in Deutschland für das Reformationsjubiläum in ihrer Predigt. Es solle diskutiert werden, was Reformation heute bedeute mit Blick auf Globalisierung, Ökumene, Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. «Für mich ist die Weltausstellung das Herzstück des Reformationssommers 2017.»

16 Wochen lang gibt in Wittenberg eine Weltausstellung Einblick in die Reformation. Am Samstag wurde die Schau «Tore der Freiheit» mit einem ökumenischen Gottesdienst  auf dem Marktplatz eröffnet.

Zur Bildergalerie

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sagte, eine der Lehren der Reformation sei, dass der Mensch die Intoleranz und die Gewalt, die im Namen der Religion verübt werde, überwinden könne. Begegnung und Austausch seien heute wichtiger denn je für das Zusammenleben, den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Demokratie. «Ich finde, die Botschaft der Reformation hat nichts an Aktualität verloren», sagte Steinmeier.

Die Weltausstellung ist eine Freiluftschau. Entstanden sind acht große Installationen in sieben sogenannten Torräumen, die einzelnen Themen gewidmet sind - von Globalisierung bis zu Gerechtigkeit und Spiritualität, Ökumene und Kultur. Rund herum präsentieren sich 80 Aussteller. Geplant sind 2000 Veranstaltungen. Der Verein Reformationsjubiläum 2017 erwarte etwa eine halbe Million Besucher, sagte Geschäftsführer Ulrich Schneider.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr