Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wenig Leerstand und Neubauboom - Sächsischer Wohnungsverband kritisiert Politik

Wenig Leerstand und Neubauboom - Sächsischer Wohnungsverband kritisiert Politik

Der Vorstand des Verbandes Sächsischer Wohnungsgenossenschaften (VSWG), Axel Viehweger, hat die verschärften energetischen Anforderungen beim Neubau von Wohnungen kritisiert.

Voriger Artikel
Studie: Gewalt gegen Kinder in Ostdeutschland hat abgenommen
Nächster Artikel
Wer krallt sich Deutschlands größtes Katzenmuseum?

Die Wohnungsgenossenschaften in Sachsen wollen in diesem Jahr weniger Geld in die Modernisierung ihres Bestandes investieren. Grund dafür seien vor allem die neuen Anforderungen an eine energetische Sanierung.

Quelle: André Kempner

Dresden. Sie erhöhten die Baukosten derart, dass es sich trotz Förderung für die meisten Genossenschaften nicht rechne, sagte er am Donnerstag in Dresden. Der Bedarf an altersgerechtem Wohnraum, die stabile Lage der Genossenschaften auf dem Wohnungsmarkt und das aktuelle Zinstief lösten zwar einen Neubauboom aus. Aber: „Es könnte noch mehr investiert werden.“ Die dann nötigen Kaltmieten von sieben bis acht Euro seien aber in den meisten Regionen nicht möglich.

„Es geht um bezahlbaren Klimaschutz“, sagte Viehweger. Da der Anteil armer Rentner wegen der Arbeitslosigkeit nach der Wende steige, müsse Wohnraum bezahlbar bleiben. Nicht jedes Gebäude sollte ein klimaneutrales Passivhaus werden, wie von der Landesregierung angestrebt. „Da, wo Fernwärme ist in den Städten, sollten Häuser sie weiter nutzen.“ Mit der Abwärme etwa von Heizkraftwerken Heizung und Warmwasser abzudecken, sei zwar eine Idee der DDR-Mangelwirtschaft, aber auch der Westen denke inzwischen um, sagte Viehweger.

Die 227 Wohnungsgenossenschaften planen 2013 erstmals seit zehn Jahren wieder Investitionen von mehr als 300 Millionen Euro. Mit fast 40 Millionen Euro verdoppelt sich der Anteil für Neubau. Der Verband rechnet künftig auch mit erhöhten Aufwendungen für Instandsetzungen, da die Mitte der 1990er-Jahre sanierten Wohnungen modernisiert werden müssten. 2012 wurden 286 Millionen Euro investiert, knapp 60 Prozent flossen in die Instandhaltung, der Rest in Modernisierungen. Die Leerstandsquote verringerte sich auf 7,9 Prozent. Rund 2000 Wohnungen sind unsaniert und nicht bewohnbar, 64 Prozent schwer zu vermieten.

Die Genossenschaften verwalten 281 323 Wohnungen - 12,1 Prozent des Wohnungsbestandes in Sachsen - und erwirtschaften 1,1 Milliarden Euro Umsatz jährlich. Die Miete liegt im Schnitt bei 4,55 Euro pro Quadratmeter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr