Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wetterexperte Jung: Hurrikan „Irma“ kann auch Folgen für unser Wetter haben!

Drohende Natur-Katastrophe Wetterexperte Jung: Hurrikan „Irma“ kann auch Folgen für unser Wetter haben!

Monstersturm im Anmarsch: Florida droht Ende der Woche der stärkste Hurrikan seit 1992. Damals sorgte „Andrew“ für riesige Schäden, der aktuelle Hurrikan „Irma“ könnte sogar noch stärker ausfallen. Mit möglichen Folgen selbst für unser Wetter in Deutschland.

Der Monster-Hurrikan „Irma“ liegt noch über kleinen Karibikinseln. Er soll die nächsten Tage über Puerto Rico, Dominikanische Republik weiter über Kuba ziehen und am Sonntagabend Florida erreichen. Hinter „Irma“ droht zudem der Sturm „Jose“.

Quelle: wetter.net

Wiesbaden. Dieser Monstersturm elektrisiert selbst erfahrene Meteorologen: Hurrikan „Irma“ nimmt Kurs auf Florida. Und wird auf seiner Zugbahn über dem Atlantik immer stärker. Selbst in Deutschland werden wir die Folgen der ungewöhnlich starken Hurrikan-Saison spüren. Diplom-Meteorologe Dominik Jung beantwortet die wichtigsten Fragen.

Droht den USA nach Tropensturm „Harvey“ und den Überflutungen in Texas die nächste Naturkatastrophe innerhalb weniger Tage?

Dominik Jung: Genau das könnte passieren! Ich gehe eher von noch schlimmer aus als im Fall von Harvey. Schon jetzt hat „Irma“ die höchste Hurrikanstufe 5 erreicht . Bei aktuellen Messungen wurde seine Windgeschwindigkeit mit rund 260 km/h am Boden berechnet - das ist der stärkste Hurrikan, der jemals auf dem Atlantik von der US-Wetterbehörde NOAA registriert worden ist.

Was ist wahrscheinlicher: Dass der Hurrikan an Intensität noch zunimmt oder sich abschwächt?

Er nimmt eher noch zu und bleibt über weite Strecken gleich stark. „Irma“ könnte bei Kuba etwas an Stärke verlieren, dann aber geht es wieder über Wasser und dann nimmt er kurz vor Florida wieder Energie auf.

Wann trifft „Irma“ auf Florida?

Wahrscheinlich am Sonntagabend. Ein Hurrikan rast nicht. Er bewegt sich mit gerade mal 15 bis 20, manchmal auch bis zu 25 km/h von der Stelle. Zum Vergleich: Das ist in etwa die Geschwindigkeit, die ein Kreuzfahrtschiff hat, wenn es beispielsweise in der Karibik zwischen den Inseln unterwegs ist.

Was genau kommt da auf die Bewohner des US-Sonnenstaates zu?

Derzeit deutet sich hier wirklich ein Worst-Case-Szenario an: Im schlimmsten Fall kommt „Irma“ bei Florida mit dem Zentrum nicht an Land, sondern streift an der Küste entlang. Dadurch könnte der Hurrikan durchweg seine hohe Geschwindigkeit beibehalten! Das heißt, er könnte mit Stufe 4 oder gar 5 komplett die östlichen Regionen Floridas treffen.

Meteorologe Dominik Jung von wetternet

Meteorologe Dominik Jung von wetter.net

Quelle: web

Wie groß können die Schäden ausfallen?

Der letzte heftige Hurrikan in Florida, der mit den höchsten Schäden, war 1992 „Andrew“. Dieser könnte jetzt überboten werden. Quasi wie ein Rasenmäher mit seinem rotierenden Schneideblatt droht „Irma“ Florida im wahrsten Sinne des Wortes platt zu machen. Wir kenne ja die Bauweise der dortigen Häuser, die sind oftmals nur aus Holz – und die werden dann von Spitzenböen mit 200 bis 250 km/h getroffen. Da bleibt kaum etwas stehen.

Hat „Irma“ als „Zugabe“ dann auch wieder ähnliche Wassermassen dabei wie bei der Sintflut von Houston?

Ja, es drohen Regenmengen von 400 bis 500 Litern. Damit steht dort eine heftige Naturkatastrophe ins Haus. Ich kann jedem nur raten, die Region schnellstens zu verlassen und eventuell gebuchte Reisen in diese Region zu stornieren. Und: Hinter“Irma“ hat sich bereits der nächste Sturm „Jose“ gebildet.

Welche Folgen hat die heftige Hurrikan-Saison für unser Wetter in Deutschland?

Die ganzen Hurrikans bringen schon Bewegung in die gesamte Wetterküche, auch auf der Nordhalbkugel. Es muss nicht, ab es kann sein, dass wir später auch „Irma“ in abgeschwächter Form bei uns spüren. Das ist nicht ungewöhnlich und passiert öfter: So kam 2005 auch Hurrikan „Katrina“ danach zu uns. Allerdings: Diese Ex-Hurrikans kommen bei uns meist als ganz normale Tiefs an. Sie ziehen über den recht kühlen Nordatlantik und können keine Energie mehr tanken.

Ein goldener Herbst ist damit nicht in Sicht?

Erstmal nicht. Nach den paar schönen Tagen in dieser Woche wird es zum Wochenende nasser, windiger und kühler. Könnte sein, dass einige dann schon die Heizung aufdrehen.

Von Olaf Majer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr