Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Wilde Ehe“ und Patchwork: Alternative Lebensmodelle nehmen in Sachsen zu

Familien „Wilde Ehe“ und Patchwork: Alternative Lebensmodelle nehmen in Sachsen zu

Familie ist längst nicht mehr nur das Ehepaar mit eigenem Nachwuchs. Viele Paare leben alternative Modelle zwischen „wilder Ehe“ und Patchwork. Der Familientag 2015 thematisiert diesen Wandel.

(Symbolfoto)

Quelle: dpa

Dresden/Oelsnitz. Zwischen Leihoma und Single-Mutter: Alternative Lebensformen jenseits der Ehe nehmen in Sachsen weiter zu. Die klassische Paar-Beziehung ist zwar auch im 21. Jahrhundert noch die häufigste Art des Zusammenlebens. Der Anteil der Lebensgemeinschaften ohne Trauschein hat sich aber laut Mikrozensus seit dem Jahr 2000 von 7,7 Prozent auf ein Fünftel erhöht. Die Zahl der Ehepaare sank bis Ende 2013 von etwa 1,1 Millionen auf 876.000 - im Jahr zuvor waren es noch über 900.000. Die Zahlen für 2014 werden derzeit erfasst, sagte eine Sprecherin des Statistischen Landesamtes.

Vorfahrt für Familien bleibt ein Ziel für die Zukunft, sagte Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) am Samstag bei 19. Sächsischen Familientag in Oelsnitz (Erzgebirge). „Die Familie ist der wichtigste Bezugspunkt in unserem Leben.“ Rund 13.000 Besucher nutzten trotz kühlen Schauerwetters an rund 80 Ständen und Bühnen die Angebote vom Seilgarten bis zur Gesundheitsberatung. Dabei standen der Wandel und veränderten Formen von Familie im Mittelpunkt. Mit dem Fest richtet der Freistaat seit 1996 jährlich den Blick auf diesen Teil der Gesellschaft. Ort der Jubiläumsausgabe 2016 ist Markranstädt bei Leipzig, wie Klepsch zum Ausklang verkündete.

„Sachsen ist eine gute Heimat für Familien“, betonte die Ministerin und verwies auf die höchsten Geburtenraten im Bundesdurchschnitt und gute Betreuungsmöglichkeiten. So besuche fast jedes zweite Kind unter drei Jahren eine Kita, das gebe Müttern und Vätern die Chance, Beruf und Familie gut zu vereinbaren. Familie sei das „Fundament unseres Lebens“, darin gebe es Geborgenheit, Liebe und Zusammenhalt - „Werte, die für unsere Gesellschaft von großer Bedeutung sind“. Vor allem in Zeiten des ständigen

Wandels seien verlässliche Beziehungen und dauerhafte Bindungen zwischen Menschen wichtiger denn je. Allerdings definiert sich Familie inzwischen auch in Sachsen breiter als noch vor 50 Jahren. So lebten mehr als 20 Prozent der knapp 1,08 Millionen Paare landesweit ohne Trauschein zusammen. Für Eltern bleibt die Ehe weiter die häufigste Familienform, knapp ein Viertel war aber nicht verheiratet - fast dreimal so viele wie 1996. Gut 1,25 Millionen sogenannte Eltern-Kind-Gemeinschaften gab es 2013, knapp ein Viertel (285.400) waren Verheiratete mit Kindern. Sie lebten mit gemeinsamem, mitgebrachtem oder adoptiertem Nachwuchs.

Laut Klepsch gehört auch die „Leihoma“ aus der Nachbarschaft fest zur Familie oder der gute Freund, der bei Bedarf einspringe. Entscheidend sei die Verantwortung füreinander. Geschlecht, Alter, Nationalität oder sexuelle Orientierung spielten eine nachgeordnete Rolle. „Patchwork, Alleinerziehende, gleichgeschlechtliche Partnerschaften - Familie ist da, wo man sich wohlfühlt“, so die Ministerin. lvz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr