Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wintereinbruch: Erstmals seit 62 Jahren schneit es im Oktober in Leipzig

Wintereinbruch: Erstmals seit 62 Jahren schneit es im Oktober in Leipzig

Leipzig. Der frühe Wintereinbruch hat in Sachsen zu zahlreichen Unfällen und Behinderungen geführt. Im gesamten Freistaat fiel nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes Schnee, nur östlich von Dresden blieb die Nacht frostfrei.

Eine Schneedecke im Oktober - das gab es in Leipzig zuletzt vor 62 Jahren, sagte Wetterdienst-Meteorologe Florian Engelmann am Samstag. Richtig kräftig schneite es vor allem im Erzgebirge und im Vogtland. Dort gab es vielerorts Schneedecken weit über 10 Zentimeter. In Leipzig sammelten sich über Nacht fünf Zentimeter Flocken an.

Während der Kälteeinbruch in Leipzig nicht zu mehr Unfällen geführt hat, wie ein Polizeisprecher am Samstagmorgen mitteilte, zählte die Polizei im Raum Chemnitz zahlreiche Unfälle durch die schwierigen Witterungsbedingungen. Bei einem Unfall im Kreis Zwickau wurden drei Menschen verletzt. Ein Auto sei in der Nacht in Lichtenstein von der Straße geschlittert und gegen eine Hauswand geprallt. Der 26-jährige Fahrer wurde laut Polizei leicht, seine beiden 25 Jahre alten Mitfahrer schwer verletzt.

Auch die Autobahn 17 verwandelte sich südlich von Dresden in eine Eisbahn. Wegen mehrerer Unfälle musste die A17 am Morgen zunächst zwischen den Abfahrten Bad Gottleuba und Bahretal gesperrt werden. Hier war ein Lastwagen in die Leitplanke gerutscht und anschließend ein Auto mit einem weiteren Lastwagen zusammengestoßen, berichtete ein Polizeisprecher. Verletzt wurde niemand. Seit den Mittagsstunden war die A17 zwischen der Grenze zu Tschechien und der Abfahrt Bad Gottleuba nach mehreren Glätteunfällen gesperrt. Auch hier sei es bei Blechschäden geblieben, sagte ein Sprecher der Dresdner Polizei.

Im Südwesten des Freistaates war vielerorts die Feuerwehr im Einsatz, um Äste und Bäume wegzuräumen, die durch die Schneelast umgeknickt sind. Zahlreiche Straßen mussten über Stunden gesperrt werden. „Hier sind chaotische Zustände auf den Straßen“, sagte eine Sprecherin der Polizei in Zwickau am Samstag. Zu schweren Unfällen sei es trotz Schnee und Glätte jedoch nicht gekommen.

Heftige Schneefälle behindern nicht nur Autofahrer, sondern auch den Zugverkehr. Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn am Samstag in Leipzig mitteilte, seien wegen umgestürzter Bäume mehrere Strecken unpassierbar. Reisende mussten sich auf zahlreiche Verspätungen und Zugausfälle einstellen. Der ICE zwischen Leipzig und München wurde umgeleitet.

Die Regionalverbindungen zwischen Dresden und Görlitz sowie zwischen Leipzig und Meißen mussten eingestellt werden. Zwischen Bischofswerda und Bautzen sowie zwischen Nossen und Döbeln habe die Bahn ebenfalls mit Beeinträchtigungen durch die winterliche Witterung zu kämpfen. Wegen der Straßenverhältnisse wurden die ausfallenden Züge nur bedingt durch Busse ersetzt, teilte die Bahn weiter mit.

Entwarnung gaben die Meteorologen vorerst nicht. Bis zum Sonntag werde das Thermometer auch im Flachland nicht über drei Grad Celsius klettern, sagte Wetterdienst-Sprecher Engelmann. Der Schnee bleibe in weiten Teilen des Freistaats liegen, wegen des Frostes bleibe es auch glatt. Weitere Schneefälle werden nur für das Erzgebirge erwartet. „Dort ziehen sich die Schneefälle zusammen“, sagte Engelmann. Bis zum Sonntag könnten dort noch etwa zehn Zentimeter Neuschnee dazukommen.

„Der erlebte Umschwung von sommerlichen Temperaturen zu Dauerfrost binnen einer Woche ist markant, für Ende Oktober aber nicht so ungewöhnlich“, sagte Engelmann. Für den Beginn der neuen Woche versprach der Meteorologe eine Rückkehr des Herbstes. Es werde wieder wärmer und in der zweiten Wochenhälfte seien erneut zweistellige Temperaturen möglich. Allerdings brächten mehrere Tiefdruckgebiete dann auch wechselhaftes Wetter mit Regen.

dpa/rob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr