Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wissenschaftler sind jetzt sicher: Eisbär Knut starb an Wasser im Hirn

Wissenschaftler sind jetzt sicher: Eisbär Knut starb an Wasser im Hirn

Eisbär Knut ist an einer tödlichen Hirnveränderung gestorben - und nicht an Stressfolgen oder einem Gendefekt. Die Analyse im Berliner Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) hat eine folgenschwere Erweiterung der Hirnwasserkammern ergeben.

Voriger Artikel
250 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe in Espenhain gefunden
Nächster Artikel
Lastwagenfahrer stirbt bei Unfall auf A 72 - Ursache noch unklar

Eisbär Knut starb im Alter von vier Jahren.

Quelle: dpa

Berlin. Knut starb bei einer Art Anfall schnell, war aber beim Sturz ins Wasser nicht sofort tot. Um die Ursache für den Tod Knuts im Zoologischen Garten hatte es zahlreiche Spekulationen und emotionale Debatten unter den Fans in der ganzen Welt gegeben.

dpa9d7422b24f1300701605.jpg

Berlin. Eisbär Knut ist an einer tödlichen Hirnveränderung gestorben - und nicht an Stressfolgen oder einem Gendefekt. Die Analyse im Berliner Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) hat eine folgenschwere Erweiterung der Hirnwasserkammern ergeben. Knut starb bei einer Art Anfall schnell, war aber beim Sturz ins Wasser nicht sofort tot. Um die Ursache für den Tod Knuts im Zoologischen Garten hatte es zahlreiche Spekulationen gegeben.

Zur Bildergalerie

Der berühmte Eisbär war im Alter von vier Jahren plötzlich gestorben, die genaue Ursache war zunächst unklar. "Unsere Pathologen haben Veränderungen im Gehirn des Eisbären festgestellt", sagte IZW-Sprecher Steven Seet. Histologische (Gewebe) und baktereologische Untersuchungen sollten weiteren Aufschluss geben. Das Team um die Pathologin Claudia Szentiks sowie den Veterinärmediziner und Forscher Thomas Hildebrandt arbeitete mit Hochdruck an der Ergebnissuche.

Das IZW forscht auf dem Gebiet der Erhaltung ökologisch wichtiger Freilandpopulationen. Die Berliner Experten können auf ein Archiv von 45.000 Tier-Sektionen zugreifen. "Wildtiere sind unser Hauptarbeitsgebiet", beschreibt Seet. Seit Juni 2010 besitzt das Institut außerdem das modernste Computertomograf-Gerät Europas.

An Knut soll künftig ein kleines Denkmal erinnern. Eine entsprechende Initiative ergriff der Verein der Freunde des Zoos. Zusammen mit der Leitung des Zoos wolle man eine Skulptur entwerfen lassen und einen Standort finden, an dem ein „dem Eisbärstar Knut angemessenes Denkmal“ stehen könne, teilte der Vorsitzende Thomas Ziolko am Dienstag mit. Zoo-Direktor Bernhard Blaszkiewitz hatte am Montag gesagt, er denke an eine Skulptur am Eisbärengehege, die Knut als Tierbaby zeige.   

Bezahlt werden soll das Denkmal mit Spenden, zu denen der Verein der Zoofreunde aufrief. „Knut wird in den Herzen vieler Besucher weiterleben, dennoch gilt es mit dem Denkmal etwas Bleibendes für kommende Generationen zu schaffen, damit die Einzigartigkeit dieser Tierpersönlichkeit erhalten bleibt“, sagte Ziolko.   

dpa/lyn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr