Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wolken trüben Silvesterhimmel - Warnung vor Glatteis in Mitteldeutschland

Wetter Wolken trüben Silvesterhimmel - Warnung vor Glatteis in Mitteldeutschland

Der Silvesterhimmel wird in Leipzig nachts mit einer dichten Wolkdendecke verhangen sein, kündigte der Deutsche Wetterdienst an. In der zweiten Nachthälfte ist auch mit Regen und Glatteis zu rechnen.

Leipzig muss sich auf eine wolkige Silvesternacht einstellen.

Quelle: dpa

Leipzig. Nur vereinzelt dürfte die Silvesternacht in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen einen freien Blick auf einen sternenklaren Himmel bieten. Wolken würden fast durchgehend die Sicht behindern, kündigte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes in Leipzig am Donnerstagmorgen am. In einem Streifen von Gera über Leipzig und Anhalt bis nach Dresden ist dabei vor allem in der ersten Nachthälfte auch mit Regen zu rechnen.

Die Temperaturen liegen bei etwa ein bis drei Grad Celsius. In der zweiten Nachthälfte fallen die Temperaturen ortsweise unter den Gefrierpunkt. Im Süden von Thüringen zieht dazu Nebel auf, im Erzgebirge kann es gefährlich glatt werden.

Das Wetter für Leipzig

Über Deutschland tobt derzeit ein „Luftmassenkampf“ - wer als Sieger hervorgehen wird, ist nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes noch nicht entschieden. Für die nächsten Tage sagen die Meteorologen erstmal enorme Temperaturunterschiede voraus: plus drei Grad am Rhein, minus zehn Grad an der Oder.

„Die gefühlten Temperaturen erreichen dabei durch den kräftigen Wind selbst tagsüber bis zu minus 20 Grad“, berichtete Christoph Hartmann in Offenbach am Donnerstag.  Kalte Luft an der Südwestseite eines Hochs im Norden kämpft derzeit gegen milde Luft aus dem Westen. Das könnte laut Wetterdienst bis etwa kommenden Mittwoch (6. Januar) so weitergehen. An diesem Donnerstag liefert Tief „Friedbert“ die milde Luft, ab Freitag übernimmt Tief „Gerd“ diesen Job. 

Die gegensätzlichen Luftmassen haben negative Folgen für den Straßenverkehr, wie Hartmann erklärt: „Es kommt permanent zu Niederschlägen, die im Westen als Regen, im Osten als Schnee fallen.“ Autofahrer müssten ständig auf der Hut sein, denn Regen, gefrierender Regen und Schnee wechseln sich ab.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr