Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zerschlagenes Meissener Manufaktur-Porzellan war 2,6 Millionen Euro wert

Zerschlagenes Meissener Manufaktur-Porzellan war 2,6 Millionen Euro wert

Im Streit um die Porzellan-Vernichtungsaktion in der Manufaktur Meissen hat sich Finanzminister Georg Unland (CDU) am Mittwoch erstmals umfänglich im Landtag geäußert.

Dresden. Der Wert des zerschlagenen Porzellans bezifferte er demnach auf rund 2,6 Millionen Euro. Dabei handelt es sich laut Finanzministerium allerdings um den ursprünglichen Herstellerwert. Im Oktober 2010 hatte Meissen auf dem eigenen Firmengelände unverkäufliche Altbestände an Porzellanen vernichtet und war so in die Schlagzeilen geraten. Weil der Jahresabschluss der Manufaktur erst seit kurzem vorliegt, konnte erst jetzt über den Wert des Porzellans informiert werden, erläuterte das Ministerium.

„Die Porzellane lagerten teilweise mehr als 20 Jahre und fanden auch mit massiven Nachlässen keine Käufer“, sagte Unland nach Angaben seines Hauses im Finanzausschuss des Landtags. Der Aufsichtsrat habe im Vorfeld alle rechtlich und finanziell vertretbaren Lösungen geprüft. Offenbar habe es keine andere Möglichkeit gegeben. Die Manufaktur durchlaufe einen schwierigen Umstrukturierungsprozess, so Unland. Dabei müssten betriebswirtschaftliche Weichenstellungen vorgenommen werden, um die 300 Jahre alte Tradition zu erhalten.

Der Linken-Abgeordnete Klaus Bartl kritisierte die Äußerungen Unlands unterdessen als „nicht überzeugend“. Die Antworten würden geprüft, hieß es. Die Linken hatten Aufklärung über den sogenannten Polterabend gefordert und Anfang des Jahres mit einer Klage vor dem Verfassungsgerichtshof gedroht. Der Grund: Das Finanzministerium hatte Auskünfte zu der Aktion zunächst verweigert und auf das Geschäftsgeheimnis der Manufaktur verwiesen. Das lag am noch nicht öffentlichen Jahresabschluss, so das Ministerium.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr