Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwei Wohnhausbrände in Dresden: neun Menschen mussten in Klinik

Zwei Wohnhausbrände in Dresden: neun Menschen mussten in Klinik

In der Nacht zum Dienstag kam es in Wohnhäusern in Löbtau und in der Inneren Neustadt zu zwei Bränden. Insgesamt neun Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Quelle: Archiv

Dresden. Der erste Brand ereignete sich kurz nach Mitternacht auf der Königstraße in der Inneren Neustadt. Aus unklarer Ursache waren in einer Dachgeschosswohnung auf einem Stuhl abgelegte Kleidungsstücke in Brand geraten. Die beiden Mieterinnen hatten das bemerkt, die Wohnung rechtzeitig verlassen können "und glücklicherweise auch die Tür zum Treppenhaus zugemacht", so Frank Aubrecht von der Feuerwehr. Die konnte den Brand unter Atemschutz schnell löschen. Danach wurden Wohnung und Treppenhaus mit einem Elektrolüfter vom Rauch befreit. Die beiden Mieterinnen mussten sich mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ärztliche Behandlung begeben. Im Einsatz waren elf Fahrzeuge der Feuerwachen Neustadt und Übigau sowie des Rettungsdienstes.

Kurz vor 3 Uhr gab es dann wieder Feueralarm in Dresden - diesmal auf der Freiberger Straße in Löbtau. "Es hieß erst, dass der Dachstuhl brennt", berichtete Feuerwehrsprecher Aubrecht. Als die Kameraden der Feuerwehr eintrafen, seien die Wohnhäuser Nr. 115 und 117 in Rauch eingehüllt gewesen. Mehrere Bewohner standen bereits am Fenster und warteten auf Hilfe.

Die Feuerwehr fand schnell heraus, dass nicht das Dach brennt, sondern dass sich der Brandherd im Keller befindet. Weil die Keller miteinander verbunden sind, habe sich der Rauch ausbreiten können und sei in den Treppenhäusern nach oben gezogen. Die Feuerwehr versuchte erst, die Bewohner der beiden Häuser über Drehleitern zu retten. "Das ging aber nicht, weil die Fahrleitung der Straßenbahn im Weg war", schildert Aubrecht.

Aus diesem Grund stülpten die Kameraden der Feuerwehr den Bewohnern sogenannte Brandfluchthauben über und führten sie über das Treppenhaus ins Freie. 20 Menschen wurden auf diese Weise aus dem Haus gebracht. Ein Mieter konnte das Gebäude über eine tragbare, angestellte Leiter verlassen. Sieben Personen wurden mit einer Rauchgasvergiftung in die Klinik gefahren. Die unverletzten Bewohner fanden zeitweise Asyl in einem Bus, den die Dresdner Verkehrsbetriebe zur Verfügung gestellt hatten.

Den Brand im Keller löschte die Feuerwehr mit zwei Strahlrohren. Dann kamen auch in den beiden Häusern an der Freiberger Straße Lüfter zum Einsatz, um die Gebäude von Rauch zu befreien. Als die Mess-Ergebnisse des Zugführers Umweltschutz es zuließen, konnten die Mieter wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.  Insgesamt waren an der Freiberger Straße 64 Einsatzkräfte und 21 Lösch- und Sonderfahrzeuge der Feuerwehr vor Ort. Die Polizei ermittelt jetzt zur Brandursache.

cat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr