Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwickau will rechtsextremen Wallfahrtsort verhindern: Abriss des NSU-Verstecks geplant

Zwickau will rechtsextremen Wallfahrtsort verhindern: Abriss des NSU-Verstecks geplant

Im Frühjahr soll das derzeit noch als Ruine erhaltene letzte Versteck des Neonazi-Terrortrios in Zwickau komplett verschwinden. „Wir gehen momentan davon aus, dass wir voraussichtlich im April den Abriss vornehmen“, sagte Rathaussprecher Mathias Merz am Mittwoch in Zwickau.

Voriger Artikel
Sachsen erkennt mehr Todesopfer rechter Gewalt an – Mord an Asylbewerber in Leipzig
Nächster Artikel
Mildere Temperaturen in Sachsen - Gondwanaland bringt Zoo Leipzig Besucherplus im Winter

Ein Polizist steht am 23.11.2011 vor dem Haus der Terrorzelle in Zwickau.

Quelle: dpa

Zwickau. Die Stadt will mit dem vollständigen Abriss des Hauses einen Wallfahrtsort für Rechtsextreme verhindern.

Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe hatten in der Frühlingsstraße 26 im Stadtteil Weißenborn vermutlich drei Jahre lang gemeinsam in einer Wohnung gelebt, von 2008 bis zum Auffliegen der Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) vor einem Vierteljahr.

Nachdem sich die beiden Männer nach einem Banküberfall in Thüringen umgebracht hatten, soll Zschäpe versucht haben, mit einer Explosion Beweise zu vernichten. Der Brand war von der Feuerwehr gelöscht worden, Ermittler fanden in der Ruine schließlich viele Beweismittel. Auf das Konto des NSU sollen seit dem Abtauchen des Trios 1998 zehn Morde, zwei Sprengstoffanschläge und 14 Banküberfälle gehen.

Weil der letzte Privateigentümer des Hauses nur den oberen, durch die Explosion zerstörten Teil der Doppelhaushälfte abtragen lassen und das intakt gebliebene Erdgeschoss wieder aufstocken wollte, erwarb noch Ende 2011 eine städtische Wohnungsgesellschaft das Grundstück. Nach dem Abriss soll die bisher hinter dem Haus liegende Park-Anlage ausgebaut werden, so dass es anstelle des Doppelhauses eine größere Grünfläche geben wird.

Der Finanzausschuss der Stadt hatte die Mitfinanzierung des Abrisses am Dienstag gebilligt. Sachsens Innenministerium hatte eine Förderung bereits zugesagt. Die Höhe werde aber derzeit noch überprüft, sagte ein Ministeriumssprecher am Mittwoch auf dpa-Anfrage. Zwickau rechnet derweil fest mit einer 90-Prozent-Förderung des etwa 65 000 Euro teuren Abrisses, womit der Eigenanteil der Stadt laut Merz lediglich 6500 Euro betragen würde.

Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD), die den Ruf ihrer Stadt durch die Affäre um den NSU sowieso schon beschädigt sah, drängte von Beginn an auf einen vollständigen Abriss des Hauses, um einen Wallfahrtsort für Rechtsextreme zu verhindern. „Ich sehe ansonsten die Gefahr, dass die Rechtsextremisten daraus eine Kultstätte machen werden - nach dem Schema: „Hier haben unsere Märtyrer gewohnt“. Und das will ich nicht“, sagte sie bereits Ende November.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr