Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
25-jährige Afghanin in Asylunterkunft getötet

Ehemann verdächtig 25-jährige Afghanin in Asylunterkunft getötet

Zunächst gibt es keine Anzeichen für ein Gewaltverbrechen. Erst die Obduktion der Leiche einer jungen afghanischen Asylbewerberin bringt zutage, dass sie getötet wurde. Dringend tatverdächtig: ihr Mann.

Eine junge Asylbewerberin ist Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. (Symbolbild)

Quelle: LVZ

Hoyerswerda/Görlitz. Eine 25 Jahre alte Afghanin, die Mitte vergangener Woche tot in einer Asylunterkunft in Hoyerswerda gefunden wurde, ist Opfer eines Gewaltverbrechens. Die Obduktion der Leiche habe ergeben, dass die Frau keines natürlichen Todes gestorben sei, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag in Görlitz mit. «Vielmehr ist davon auszugehen, dass sie erstickt wurde.» Tatverdächtig sei ihr 32 Jahre alter Ehemann, der zusammen mit den vier Kindern im Alter von drei, fünf, sieben und neun Jahren in Ungarn aufgegriffen worden sei. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen Totschlagverdachts erlassen.

Nach dem Fund der Leiche am vergangenen Mittwoch hatte es zunächst geheißen, dass es keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen gebe. Die Tote war von einem Mitarbeiter der Unterkunft in ihrem Zimmer entdeckt worden. «Anzeichen für eine äußere Gewalteinwirkung waren im ersten Angriff nicht festzustellen», hieß es in der Erklärung vom Montag.

Erst die Obduktion habe «ein anderes Licht auf den Sachverhalt» geworfen. Zu den Hintergründen oder möglichen Motiven äußerten sich Polizei und Staatsanwaltschaft nicht. Die Mordkommission ermittele.

Der Ehemann galt zunächst als verschwunden. Zwischenzeitlich sei er jedoch von den ungarischen Behörden an der Grenze zu Serbien aufgegriffen worden, als er versucht habe, das Land zusammen mit den vier Kindern Richtung Balkan zu verlassen. Derzeit werde geprüft, ob und gegebenenfalls wann er nach Deutschland ausgeliefert werden könne.

LVZ

Hoyerswerda 51.43886 14.253642
Hoyerswerda
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr