Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
58-Jähriger ersticht Ehefrau, verletzt Sohn und flüchtet - mutmaßlicher Täter tot entdeckt

Familientragödie in Staßfurt 58-Jähriger ersticht Ehefrau, verletzt Sohn und flüchtet - mutmaßlicher Täter tot entdeckt

Blutiges Ende eines Familiendramas in Staßfurt (Sachsen-Anhalt). Ein 58-Jähriger soll auf seine Ehefrau und seinen Sohn eingestochen haben. Die Frau starb, der 26-Jährige schleppte sich schwer verletzt auf die Straße. Der Ehemann wurde am Sonntag tot entdeckt.

In Staßfurt kam es am Freitagabend zu einem tödlichen Familiendrama.

Quelle: dpa

Staßfurt . In einer Wohnung in Staßfurt (Sachsen-Anhalt) hat sich eine tödliche Familientragödie ereignet. Ein 58-Jähriger soll nach bisherigen Ermittlungen der Polizei seine Frau erstochen und seinen Sohn lebensgefährlich verletzt haben. Die Beamten suchten zunächst vergeblich nach dem Verdächtigen. Am Sonntag wurde er knapp sechs Kilometer vom Tatort entfernt tot entdeckt, wie die Polizei in Magdeburg mitteilte. Ein Zeuge hatte den 58-Jährigen leblos neben einem geparkten Auto gefunden.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann zuvor in der Nacht zu Samstag seine Familie mit einem Messer attackiert hatte. Seine 50 Jahre alte Frau starb noch in der Wohnung. Sein 26 Jahre alter Sohn schleppte sich aus dem Plattenbau ins Freie. Er kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Inzwischen ist der 26-Jährige außer Lebensgefahr, wie eine Polizeisprecherin am Sonntag sagte. Er sei jedoch weiter nicht ansprechbar. Das Motiv für die Tat blieb unklar. Die Ermittler erhoffen sich weitere Erkenntnisse, wenn der verletzte Sohn vernommen werden kann.

Spezialisten und Beamte der Kriminalpolizei waren auch am Sonntag am Tatort im Einsatz. Sie sicherten weitere Spuren. Zudem wurden wie schon am Samstag Zeugen in der Nachbarschaft befragt. Parallel hatten die Beamten nach dem verschwundenen und tatverdächtigen Ehemann gefahndet. Nachdem er tot im Wald entdeckt wurde, soll nun die genaue Todesursache geklärt werden. Ein Fremdverschulden wird jedoch ausgeschlossen.

LVZ

Staßfurt, Straße der Deutschen Einheit 51.86484 11.558216
Staßfurt, Straße der Deutschen Einheit
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr