Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
680.000 Euro Schaden: Anklage gegen mutmaßliche Serieneinbrecher aus Torgau

In ganz Mitteldeutschland 680.000 Euro Schaden: Anklage gegen mutmaßliche Serieneinbrecher aus Torgau

Auf frischer Tat hatten Spezialkräfte vorigen Sommer zwei mutmaßliche Serieneinbrecher überwältigt. Nun sind die Ermittlungen abgeschlossen und Anklage erhoben worden.

Einbrecher beim Versuch in ein Gebäude zu gelangen (Szene gestellt).

Quelle: dpa

Gera/Leipzig. Nach einer Serie von Einbrüchen in Agrarbetriebe in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt hat die Staatsanwaltschaft Gera Anklage gegen zwei Männer aus der Nähe von Torgau erhoben. Der Vorwurf laute auf gewerbsmäßigen Diebstahl im besonders schweren Fall, sagte Behördensprecher Jens Wörmann am Mittwoch. Ursprünglich war von etwa 130 Einbrüchen ausgegangen worden. Die Ermittlungen hätten aber nur 50 Fälle erhärten können, sagte er. Dabei sei ein Schaden von rund 680 000 Euro angerichtet worden. Über die Anklageerhebung hatte am Mittwoch der MDR Thüringen berichtet.

Die beiden Männer waren vor gut einem Jahr auf frischer Tat in Reichenbach im Vogtland von Spezialkräften festgenommen worden. Dabei war nach früheren Angaben einer von ihnen mit einer Eisenstange auf die Beamten losgegangen, die daraufhin geschossen und ihre Kontrahenten am Bein verletzt hatten. Die Haftbefehle gegen die heute 40 und 53 Jahre alten Männer sind derzeit außer Vollzug. Sie sind laut Staatsanwaltschaft bereits einschlägig vorbestraft.

Den Ermittlungen nach sind sie bei ihren Beutezügen von Dezember 2012 bis Juli 2015 stets gleich vorgegangen. Sie brachen in abgelegene Landwirtschaftsbetriebe ein und schweißten dort den Tresor auf. Daraus hätten sie dann Bargeld mitgenommen und Spuren mit Hilfe von Feuerlöschern beseitigt, erläuterte Wörmann. Um ihnen die Einbrüche trotzdem zuordnen zu können, stützt sich die Anklage etwa auf Funkzellenauswertungen von Handys. Insgesamt hätten die Männer 230 000 Euro erbeutet und einen weiteren Sachschaden in fast doppelter Höhe angerichtet.

Die Anklage bezieht sich laut Wörmann auf 23 Betriebe in Thüringen, 25 in Sachsen und zwei in Sachsen-Anhalt. Die Anklageschrift sei beim Landgericht Gera eingereicht worden, ein Termin für den Prozessbeginn gebe es noch nicht.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr