Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
78 Millionen Euro Schaden - Prozess wegen Steuerhinterziehung in Magdeburg eröffnet

Unerlaubt Kraftstoff hergestellt und verkauft 78 Millionen Euro Schaden - Prozess wegen Steuerhinterziehung in Magdeburg eröffnet

Am Magdeburger Landgericht hat der Prozess gegen acht Angeklagte wegen des Verdachts auf bandenmäßiger Steuerhinterziehung begonnen. Der Gruppe wird vorgeworfen, unerlaubt Kraftstoff hergestellt und verkauft zu haben.

Am Landgericht in Magdeburg wird der Prozess wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 78 Millionen Euro eröffnet. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Magdeburg. Wegen bandenmäßiger Steuerhinterziehung in Millionenhöhe stehen acht Angeklagte in Magdeburg vor dem Landgericht. Wegen einer Vielzahl von Anträgen der Verteidigung kamen die drei anwesenden Staatsanwälte zum Prozessauftakt am Dienstag nicht dazu, die Anklage zu verlesen. Laut Gericht geht es um 5600 Fälle und einen Steuerschaden von 78 Millionen Euro.

Angeklagt sind sieben Männer und eine Frau im Alter von 27 bis 60 Jahren. Sie sollen zwischen 2012 und 2014 mit zwei Firmen auf einem Gelände in Burg bei Magdeburg Kraftstoff hergestellt haben. Dieser soll nahezu Dieselqualität gehabt haben - und als solcher auch im Ausland verkauft worden sein. Der Vorwurf: Bei den Behörden sollen die Beschuldigten das Gemisch als Schmierstoffe deklariert haben, um keine Energiesteuer zahlen zu müssen.

Zwei Männer sitzen seit mehr als einem halben Jahr in Untersuchungshaft. Im Falle einer Verurteilung müssten die Angeklagten mit Haftstrafen zwischen sechs Monaten und zehn Jahren rechnen.

Die Wirtschaftsstrafkammer geht von einem langen Prozess aus, hat bereits 30 Termine bis Jahresende anberaumt. Es geht um einen großen Schaden - und er wird mit einem Großaufgebot verhandelt. Neben den drei Staatsanwälten und den acht Angeklagten waren auch mehr als ein Dutzend Anwälte und mehrere Dolmetscher im Saal. Drei der Beschuldigten sind italienische, polnische und türkische Staatsbürger. Für ihre Dolmetscher musste das Gericht extra kleine Sprecherkabinen und Technik anmieten. 70 Kartons mit Akten lagern in einer Ecke.

Mehrere Verteidiger stellten zum Prozessbeginn Anträge. Die Verlesung dauerte den kompletten ersten Prozesstag, wie ein Gerichtssprecher am Nachmittag sagte. Am Donnerstag geht die Verhandlung weiter. Bis dahin werden die Einwände geprüft. Ob die Staatsanwälte dann die Anklage verlesen können, hängt von den Entscheidungen der Strafkammer zu den Anträgen ab.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr