Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Abgebranntes Flüchtlingsheim in Bautzen: Mutmaßliche Störer vor Gericht

Löscharbeiten behindert Abgebranntes Flüchtlingsheim in Bautzen: Mutmaßliche Störer vor Gericht

Das Ereignis hatte im Februar bundeweit für Aufsehen gesorgt: Unbekannte hatten eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Bautzen in Brand gesetzt, mehrere Personen danach die Löscharbeiten behindert. Seit Montag stehen deshalb drei Männer vor Gericht.

Im Februar war die geplante Flüchtlingsunterkunft in Bautzen abgebrannt.

Quelle: dpa

Am Bautzener Jugendschöffengericht hat der Prozess gegen zwei Männer begonnen, die im vergangenen Februar die Löscharbeiten an einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in Bautzen behindert haben sollen. Die beiden 21-jährigen Angeklagten räumten am Montag ein, sich in den frühen Morgenstunden des 21. Februar im Gefahrenbereich des brennenden, noch unbewohnten sogenannten Husarenhofs aufgehalten zu haben. Ansonsten machten sie zahlreiche Erinnerungslücken geltend.

Das Großfeuer hatte seinerzeit bundesweit Aufsehen erregt, auch wegen der Behinderung der Löscharbeiten. Wer die Brandstifter waren, konnte die Polizei bisher nicht ermitteln.

Polizisten und zwei Feuerwehranghörige sagten im Prozess als Zeugen aus, dass die Angeklagten wiederholten Platzverweisen nicht nachgekommen seien. Die Feuerwehren hatten seinerzeit gerade damit begonnen, brennende Dachziegel vom Dach zu reißen. Anstatt zu gehen, sollen die Beschuldigten verbal ausfällig und handgreiflich geworden sein, teilweise mussten sie sogar mit Handfesseln am Boden fixiert werden. Ein Feuerwehrmann sagte: „Einer ist einer Polizistin von hinten auf den Rücken gesprungen. Den habe ich ihr vom Kreuz genommen.“ Alle Beschuldigten sollen alkoholisiert gewesen sein.

Durch Whatsapp-Nachricht von Brand erfahren

Ein dritter Angeklagter war nicht zur Verhandlung erschienen. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Den teils vorbestraften Männern werden noch weitere Straftaten zur Last gelegt. Die Anklage lautet unter anderem auf Widerstand, gefährliche Körperverletzung, Diebstahl, Beleidigung und Sachbeschädigung.

Nach eigenen Aussagen hatten die Angeklagten auf einer Geburtstagsfeier durch eine Whatsapp-Nachricht von dem Brand erfahren. Sie seien daraufhin gemeinsam zu dem brennenden Gebäude gefahren, um „mal zu schauen“. In dem ehemaligen Hotel sollte eine Flüchtlingsunterkunft eingerichtet werden. Zur Zeit der Brandstiftung war sie noch unbewohnt. 

Die Richter haben noch zwei weitere Verhandlungstage angesetzt. Das Urteil wird für den 28. November erwartet. 

LVZ

Bautzen 51.182293 14.423775
Bautzen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr