Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ausschreitungen in Magdeburg: 150 Randalierer gehen auf Polizisten los

Am Hasselbachplatz Ausschreitungen in Magdeburg: 150 Randalierer gehen auf Polizisten los

Auf dem Hasselbachplatz in Magdeburg ist in der Nacht zum Samstag die Gewalt eskaliert. 150 teils stark betrunkene Krawallmacher, darunter zahlreiche Fußball-Hooligans, randalierten und gingen auf die Polizei los. 15 Beamte wurden verletzt, einer davon schwer.

Randale auf dem Hasselbachplatz in Magdeburg: Krawallmacher werfen Steine und Flaschen auf Polizisten.

Quelle: dpa

Magdeburg . Bei Randalen auf dem Magdeburger Hasselbachplatz ist ein Polizist schwer verletzt worden. 14 weitere Beamte erlitten nach Angaben der Polizei leichte Verletzungen. An den Auseinandersetzungen in der Nacht zum Samstag seien etwa 150 teils stark alkoholisierte und aggressive Personen beteiligt gewesen, darunter zahlreiche Fußball-Hooligans. Die Beamten wurden nach eigenen Angaben mit Steinen und Flaschen beworfen, ein Polizist erlitt eine Platzwunde am Kopf. Die Polizei nahm sieben Menschen in Gewahrsam.

In der Nacht zum Samstag haben sich Randalierer am Hasselbachplatz in Magdeburg Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. 15 Beamte wurden verletzt.

Zur Bildergalerie

Die Polizei ist nach eigenen Angaben regelmäßig auf dem zentralen Platz im Einsatz, um nächtliche Ruhestörungen und Straftaten zu verhindern. In der Nacht zum Samstag sei es erneut zu Körperverletzungen, Sachbeschädigungen sowie Flaschenwürfen gegen Polizeiautos gekommen. Als Beamte zu schlichten versuchten, sei die Situation gegen 2 Uhr eskaliert.

Polizisten nehmen einen Randalierer in Gewahrsam.

Polizisten nehmen einen Randalierer in Gewahrsam.

Quelle: dpa

Bis in die Morgenstunden kam es immer wieder zu Körperverletzungen der aufgebrachten Menge untereinander und Übergriffen auf Polizisten. Pflastersteine und Verkehrsschilder wurden herausgerissen, Blumenkübel und Mülltonnen umgeworfen. Die Polizei war mit 110 Beamten im Einsatz, darunter auch Bundespolizisten. Es wurden zahlreiche Verfahren wegen schweren Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Polizeibeamte, Sachbeschädigung und Beleidigung eingeleitet.

LVZ

Hasselbachplatz 52.120839 11.627972
Hasselbachplatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr