Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bericht: Neue Spuren von Rechtsextremisten zu Kölner Anschlag

Bericht: Neue Spuren von Rechtsextremisten zu Kölner Anschlag

Das Bundeskriminalamt hat einem „Focus“-Bericht zufolge neue Hinweise auf eine Urheberschaft des rechtsextremen Terror-Trios aus Zwickau für den Nagelbombenanschlag 2004 in Köln.

Voriger Artikel
Sturm reißt bei Hoyerswerda Hausfassade herunter
Nächster Artikel
Vogtlandkreis: Fußgängerin von Auto erfasst und schwer verletzt
Quelle: dpa

Düsseldorf. Die Dateinamen von Videosequenzen auf dem Computer der verhafteten Beate Zschäpe wiesen auf ihre mutmaßlichen Mittäter Uwe Mundlos und Uwe Bönhardt hin.

Die Filmsequenzen seien Vorbereitungen für ein Video, auf dem sich die rechten Terroristen ihrer Taten rühmen. Gezeigt würden auch Bilder von dem Anschlag in Köln, bei dem im Juni 2004 in einer vor allem von Türken bewohnten Straße 22 Menschen durch eine Nagelbombe verletzt worden waren.

Die Dateinamen lauten dem Bericht zufolge „gerri auf kamera“, „max auf kamera“ und „max auf kamera von hinten“. „Gerri“ sei nach Überzeugung der Ermittler Bönhardt, der zeitweise den Tarnnamen „Max G.“ geführt habe. „Max“ stehe für Mundlos, der das Pseudonym „Max B.“ verwendet habe. Die beiden sind inzwischen tot.

Hinweise für eine Täterschaft des Neonazi-Trios hatten die Behörden schon Mitte November auf einer Video-DVD gefunden, die im Brandschutt einer von Zschäpe angezündeten Wohnung entdeckt worden war. Dem Neonazi-Trio werden zehn Morde an Geschäftsleuten türkischer und griechischer Herkunft und an einer Polizistin sowie etliche Banküberfälle zur Last gelegt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr