Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bezahlkarten-Betrug in Mitteldeutschland: Auch Tankstellen betroffen

Bezahlkarten-Betrug in Mitteldeutschland: Auch Tankstellen betroffen

In den dutzenden Fällen des Betrugs von Lottoannahmestellen ist die Suche nach den Tätern schwierig. Der Grund: Die Betrüger befänden sich größtenteils nicht in Deutschland, sagte ein Sprecher des Landeskriminalamtes Sachsen der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag.

Voriger Artikel
Bundespolizisten stoppen in Frankreich gestohlenen Sattelzug aus Görlitz
Nächster Artikel
Buntmetalldieb aus der Nähe von Riesa beim Schrotthändler festgenommen

Nach Schätzungen von Lotto Deutschland wurden Lottoannahmestellen bundesweit in dem Zeitraum um eine sechsstellige Eurosumme betrogen.

Quelle: dpa

Dresden. An den Ermittlungen des LKA ist auch das neue Kompetenzzentrum für Cyber-Kriminalität beteiligt. Ermittlungserfolge gab es noch nicht.

Mit dem zunehmenden Gebrauch elektronischer Zahlungsmittel steige auch die Zahl solcher Betrugsfälle, sagte der LKA-Sprecher. Am Mittwoch war bekanntgeworden, dass in den vergangenen anderthalb Jahren etwa 80 Lottoannahmestellen in Sachsen Betrügern auf den Leim gingen.

Nach Schätzungen von Lotto Deutschland wurden Lottoannahmestellen bundesweit in dem Zeitraum um eine sechsstellige Eurosumme betrogen. Die Täter gingen nach folgender Masche vor: Ein Anrufer gibt sich als Mitarbeiter einer Lottogesellschaft aus, deren Nummer dank eines Programms auch auf dem Display erscheint. Unter einem Vorwand, etwa für Systemüberprüfungen, verlangt er die PIN von Paysafe-Karten. Dabei handelt es sich um ein anonymes Online-Zahlungsmittel. Die Karten, die jeweils mit bis zu 100 Euro aufgeladen werden können, werden an Lottoannahmestellen, aber auch etwa an Tankstellen verkauft.

Der Vorsitzende des Garagen- und Tankstellengewerbes Nord-Ost, Hans-Joachim Rühlemann, kennt das Problem. „Ein paar Mal im Jahr“ bekämen Tankstellen derartige Anrufe, sagte Rühlemann. Die Mitarbeiter wüssten in der Regel Bescheid, aber die Betrüger seien sehr geschickt. Es könne immer wieder passieren, so Rühlemann, dass man um ein paar hundert Euro betrogen wird.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr