Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Die Plage kommt“: Karnevalswagen wird Fall für Staatsanwaltschaft

Rassistische Motive bei Faschingsumzügen „Die Plage kommt“: Karnevalswagen wird Fall für Staatsanwaltschaft

Narrenfreiheit oder grenzwertig? Beim Karneval in Wasungen zeigten Jecken eine Lokomotive mit der Aufschrift „Balkan-Express“ und „Die Plage kommt“. Nun beschäftigt sich die Staatsanwaltschaft damit.

Der „Balkan-Express“ rollte am Samstag mit der Aufschrift „Die Plage kommt“ durch Wasungen.

Quelle: dpa

Wasungen/Meiningen. Ein umstrittener Motivwagen beim Karnevalsumzug in Wasungen ist nun ein Fall für die Staatsanwaltschaft Meiningen. Am Montag sei eine Anzeige wegen Volksverhetzung eingegangen, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Nach seinen Angaben wird geprüft, ob Ermittlungen aufgenommen werden und sich ein Anfangsverdacht auf eine Straftat ergibt. Dabei wollen die Ermittler herausfinden, ob mit Blick auf die Meinungsfreiheit die Grenze der Schmähkritik überschritten wurde. Der MDR berichtete zuerst darüber.

Der Wagen hatte am Wochenende für Diskussionen gesorgt. Dargestellt wurde eine riesige Lokomotive, auf der die Worte „Balkan-Express“ und „Die Plage kommt“ zu lesen war. Um den Wagen herum liefen als Heuschrecken verkleidete Narren. Viele Flüchtlinge kommen über den Balkan nach Europa.

Karnevalisten distanzieren sich von Asylkritik

Der Präsident des Landesverbandes Thüringer Karnevalsvereine, Michael Danz, hielt das Motiv für grenzwertig. Er kündigte Gespräche mit der Gruppe an. Der Präsident des Wasunger Carneval Clubs, Martin Krieg, will sich nach den närrischen Tagen ebenfalls mit der Umzugsgruppe unterhalten und „in Ruhe“ die Hintergründe erfragen. In einem ersten Gespräch mit den Teilnehmern hätten sie versichert, es sei nicht die Absicht gewesen, Asylbewerber als Plage zu bezeichnen.

Gegenüber der Online-Ausgabe der „Bild“-Zeitung wies der Wagenbauer den Vorwurf der Fremdenfeindlichkeit zurück. Das Motiv habe für ihn einen geschichtlichen Hintergrund und soll an das 100. Jubiläum der ersten Fahrt des sogenannten Balkanzugs erinnern. Eine Erklärung, was daran närrisch sei, gab er der Zeitung nicht.

„Alle Narren sollten überlegen, wo die Gratwanderung zu Ende ist“, sagte Krieg. Eine Zensur der Wagen solle es künftig aber nicht geben, betonte er. Die Wagen in Wasungen (Kreis Schmalkalden-Meiningen) werden vor dem Start nicht von den Verantwortlichen abgenommen. „Selbst zu DDR-Zeiten wurden die Wagen heimlich gebaut.“ Am Samstag waren unter dem Motto „Mie falle ümmer uff“ (Wir fallen immer auf) bis zu 2000 Teilnehmer durch die Kleinstadt gezogen.

Rassistische Schriftzüge auch im Erzgebirge und in Bayern

Auch im sächsischen Osterzgebirge waren in der Gemeinde Altenberg bei einem Umzug am Sonntag rassistische Schriftzüge zu sehen. Unter anderem wurde ein Tipi-Zelt zur Schau gestellt, das die Aufschrift trug: „Die Indianer konnten nichts gegen die Einwanderung tun. Heute leben sie in Reservaten“. Auf einem weiteren Wagen war „Lieber Rothaut statt Braunhaut“ zu lesen. Ein Mann in Lumpen trug zudem ein Schild, auf dem „Bettelarm im eigenen Land, ach wäre ich doch nur e’ Migrant“ geschrieben war.

In Bayern bauten Karnevalisten einen als Panzer dekorierten Wagen mit der Aufschrift „Ilmtaler Asylabwehr“

In Bayern bauten Karnevalisten einen als Panzer dekorierten Wagen mit der Aufschrift „Ilmtaler Asylabwehr“

Quelle: dpa

In Oberbayern ermittelt ebenfalls die Staatsanwaltschaft nach einem Karnevalsumzug. Es sei ein Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung eingeleitet worden, sagte ein Sprecher der Behörde am Montag in Ingolstadt. Am Sonntagnachmittag war im Reichertshausener Ortsteil Steinkirchen (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) ein als Panzer dekorierter Wagen mit den Aufschriften „Ilmtaler Asylabwehr“ und „Asylpaket III“ sowie einem schwarzen Kreuz zu sehen. Der Veranstalter des Faschingsumzuges entschuldigte sich inzwischen für die Panzerattrappe und sprach von Unachtsamkeit.

„Ich war mir der Tragweite nicht bewusst“, sagte Konrad Moll vom „Oberilmtaler Carneval-Verein“ (OCV). Er habe die Brisanz der Aufschrift nicht erkannt. Moll, der für die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) im Gemeinderat von Reichertshausen sitzt, wies darauf hin, dass auch ein Polizeibeamter bei der Aufstellung des Umzuges dabei gewesen war und nicht eingeschritten sei: „Ich bedauere die Unachtsamkeit außerordentlich.“ Auf der Facebookseite des OCV hagelte es Kritik an dem Faschingswagen. „Dadurch legt Ihr die Lunte für den nächsten Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim“, heißt es dort etwa oder „Ich schäme mich für Euch“ und „Satire hört dort auf, wo Rassismus anfängt“.

Von LVZ

Wasungen 50.6602548 10.3730384
Wasungen
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und weitere asisi-Projekte in Dresden, Berlin und anderen Städ... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr