Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erneut Brände in möglichen sächsischen Asylunterkünften

OAZ ermittelt Erneut Brände in möglichen sächsischen Asylunterkünften

Wieder brennen mögliche Asylunterkünfte in Sachsen. In Dresden steht ein leerstehendes Hotel in Flammen, in Dippoldiswalde mehrere Wohncontainer. Die Polizei vermutet in einem Fall Brandstiftung.

Archivfoto

Quelle: dpa

Dresden/Dippoldiswalde. In Sachsen sind erneut mögliche Flüchtlingsunterkünfte in Flammen aufgegangen. Gegen 0.15 Uhr rückte am frühen Samstag die Feuerwehr zunächst zu einem Brand in einem leerstehenden Hotel in Dresden aus, wie ein Polizeisprecher in der Landeshauptstadt sagte. Etwa eine Stunde später brannten mehrere Wohncontainer in Dippoldiswalde (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge).

Die Polizei geht hier von Brandstiftung aus. In Dresden blieb zunächst unklar, wie das Feuer ausbrechen konnte. Verletzt wurde bei den Bränden niemand. Die Feuerwehr konnte nach Polizeiangaben bereits beide Brände löschen.

In Dresden schlugen zunächst Flammen aus einem Fenster im zweiten Obergeschoss. Das Feuer breitete sich über mehrere Etagen aus. Nach ersten Erkenntnissen soll das Gebäude als mögliche Flüchtlingsunterkunft im Gespräch gewesen sein.

In Dippoldiswalde gehen die Ermittler von einem vorsätzlich gelegten Feuer aus. Zunächst brannte laut Polizei ein Wohncontainer in der Friedrich-Engels-Straße. Das Feuer breitete sich auf weitere Container aus. Ihr Käufer soll mit dem Landratsamt im Gespräch gewesen sein. In den Unterkünften sollten Flüchtlinge untergebracht werden. Das auf politische Kriminalität spezialisierte Operative Abwehrzentrum (OAZ) der sächsischen Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Bei dem Feuer entstand ein hoher Schaden.

In der Vergangenheit brannten bereits mehrere für Flüchtlinge gedachte Unterkünfte. Unter anderem gab es einen Brandanschlag auf eine geplante Unterkunft in Meißen im Juni. Auch in Leipzig, Döbeln oder in Aue gab es Vorfälle.

Von LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr