Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ex-Mister Germany und „Reichsbürger“ wegen versuchten Mordes angeklagt

Nach Schuss auf Polizisten Ex-Mister Germany und „Reichsbürger“ wegen versuchten Mordes angeklagt

Gegen den Mister Germany von 1998, Adrian Ursache, ist Anklage wegen versuchten Mordes erhoben worden. Laut Anklage soll Ursache bei der Zwangsräumung seines Hausgrundstückes in Reuden (Burgenlandkreis) am 25. August 2016 auf einen Polizisten geschossen haben.

Gegen den Mister Germany von 1998, Adrian Ursache, ist Anklage wegen versuchten Mordes erhoben worden. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Halle. Gegen den Mister Germany von 1998, Adrian Ursache, ist Anklage wegen versuchten Mordes erhoben worden. Außerdem wirft die Staatsanwaltschaft dem 42-Jährigen, der vom Verfassungsschutz der Reichbürgerbewegung zugerechnet wird, gefährliche Körperverletzung, Verstöße gegen das Waffengesetz und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vor. Die Anklageschrift ist beim Landgericht Halle eingegangen, wie ein Gerichtssprecher am Mittwoch mitteilte. Unklar ist indes noch, ob und wann ein Prozess gegen den Mann beginnt.

Laut Anklage soll Ursache bei der Zwangsräumung seines Hausgrundstückes in Reuden (Burgenlandkreis) am 25. August 2016 auf einen Polizisten geschossen haben. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) war zum Schutz des Gerichtsvollziehers im Einsatz. Es kam zu einer Schießerei. Der mutmaßliche Reichsbürger wurde verletzt. Der Polizeibeamte wurde durch ein Geschoss am Hals getroffen. Nur dank seiner Schutzkleidung sei er nicht tödlich verletzt worden, hieß es.

Laut Gerichtssprecher wurde die Anklage der Staatsanwaltschaft Ursache und seinem Verteidiger zugestellt. Sie haben bis Ende April Gelegenheit, sich zu den Vorwürfen zu äußern. Danach werde das Landgericht prüfen, ob es anhand der Ermittlungsergebnisse einen hinreichenden Tatverdacht gibt und es zu einem Prozess kommt.

Bei der Zwangsräumung des Grundstücks hatten sich vor dem Haus von Ursache Sympathisanten versammelt. Der Mann hatte das Grundstück zu seinem „Staatsgebiet“ erklärt. „Reichsbürger“ erkennen die staatliche Ordnung in Deutschland und folglich auch Entscheidungen wie Gerichtsurteile oder Steuerforderungen nicht an. Sie behaupten, das Deutsche Reich bestehe bis heute fort.

Im Oktober 2016 hatte ein „Reichsbürger“ in Georgensgmünd bei Nürnberg (Bayern) auf Polizisten geschossen. Ein 32 Jahre alter SEK-Beamter erlag später seinen Verletzungen.

Für Schlagzeilen sorgte auch der selbst ernannte „König von Deutschland“, Peter Fitzek, aus Wittenberg. Die Behörden rechnen ihn ebenfalls dem Umfeld der Reichbürgerbewegung zu, er selbst streitet Sympathien für die Bewegung ab.

Das Landgericht Halle hatte Fitzek am 15. März wegen besonders schwerer Untreue zu drei Jahren und acht Monaten Haft. Dagegen legte er Revision beim Bundesgerichtshof ein. Der Koch und Karatelehrer hatte auf dem Gelände eines ehemaligen Krankenhauses sein „Königreich“ ausgerufen und unerlaubt Bank- und Versicherungsgeschäfte betrieben.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr