Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fall Jalloh: Rathaus in Dessau-Roßlau besetzt - Ministerium verurteilt Aktion

Fall Jalloh: Rathaus in Dessau-Roßlau besetzt - Ministerium verurteilt Aktion

Dessau-Roßlau/Magdeburg. Rund 30 Demonstranten haben am Dienstag nach Polizeiangaben für etwa zwei Stunden das Rathaus in Dessau-Roßlau besetzt. Es seien Türen blockiert und verriegelt worden, sagte ein Polizeisprecher.

Voriger Artikel
Pkw brennt in Dresden-Weixdorf - Besitzer wollte Fahrzeug vor dem Start aufwärmen
Nächster Artikel
Räumfahrzeug stürzt vom Dach eines Einkaufszentrums fünf Meter in die Tiefe

Gedenken an den auf dem Dessauer Polizeirevier verstorbenen Oury Jalloh 2010 (Archivaufnahme).

Quelle: dpa

Zudem wurden den Angaben zufolge Barrikaden aus Tischen und Stühlen errichtet. Die Beamten seien mit den Demonstranten ins Gespräch gekommen, das sei in ruhiger Atmosphäre abgelaufen. Verletzt wurde niemand.

Zu der Aktion bekannte sich eine Initiative, die eine Aufklärung der Vorfälle während einer Demonstration zum Gedenken an den Asylbewerber Oury Jalloh vom 7. Januar fordert. Damals war es zu Auseinandersetzungen zwischen Teilnehmern und der Polizei gekommen. Beamte hatten ein Transparent mit der Aufschrift „Oury Jalloh, das war Mord“, beschlagnahmt.

Das Innenministerium verurteilte die Besetzung des Rathauses und begrüßte den Strafantrag des Oberbürgermeisters Klemens Koschig (parteilos) gegen die Demonstranten wegen Hausfriedensbruchs. Es werde zudem geprüft, ob ein Verstoß gegen das Versammlungsverbot vorliege, teilte eine Sprecherin des Innenministeriums in Magdeburg weiter mit.

Laut Polizei wurden die Personalien der Besetzer aufgenommen und Strafanzeigen auch wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Die Aktion sei dann beendet worden. Etwa 50 Beamte waren im Einsatz. Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) lobte die Deeskalationsstrategie der Polizei. Zugleich betonte er, dass sich die öffentliche Verwaltung nicht erpressen lasse.

Demonstranten hatten während der Besetzungsaktion entlang der Fassade des Rathauses Transparente entrollt. Wie die Initiative „Aufklärung und Transparenz“ mitteilte, wurden an die Mitarbeiter im Haus Briefe verteilt. Darin hieß es, die Aktion sei friedlich. Jedem, der das Rathaus verlassen wolle, werde aufgeschlossen.

Der Asylbewerber Oury Jalloh aus Sierra Leone war am 7. Januar 2005 bei einem Brand in einer Gewahrsamszelle des Desauer Polizeireviers ums Leben gekommen. Die Umstände für seinen Tod gelten bis heute als nicht eindeutig geklärt. Vor dem Magdeburger Landgericht muss sich derzeit ein Polizist verantworten. Er soll dem Afrikaner bei dem Brand nicht rechtzeitig geholfen haben. Der Beamte und ein Kollege waren in einem ersten Prozess vom Landgericht Dessau-Roßlau freigesprochen worden. In Magdeburg wird der Fall erneut verhandelt, weil der Bundesgerichtshof Lücken in der Beweisführung bemängelt hatte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr