Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Feinstaub-Kontrolleure“ suchen Plakettensünder

„Feinstaub-Kontrolleure“ suchen Plakettensünder

Nach mehreren anderen Städten waren nun auch Halle und Magdeburg dran: Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat dort am Donnerstag nach Autofahrern ohne Feinstaubplakette Ausschau gehalten.

Voriger Artikel
Erde senkt sich - Autofahrerin unter Schock
Nächster Artikel
Ein Mensch bei Explosion in Radebeul verletzt - 25 Personen in Sicherheit gebracht

Die Deutsche Umwelthilfe ist auf der Spur nach Plakettensündern. Ihre Bilanz: Allein in der Umweltzone in Halle sind neun Prozent aller Fahrzeuge ohne den nötigen Aufkleber unterwegs.

Quelle: dpa

Halle. Die am 1. September eingeführte Aufkleberpflicht für Fahrzeuge innerhalb der Umweltzonen in Halle und Magdeburg werde von Polizei und Stadt zu kulant behandelt, erklärte die DUH-Projektleiterin Luftreinhaltung, Barbara Göppel. Deshalb prüfe der gemeinnützige Verein in Halle und Magdeburg Autos vom Straßenrand aus. Wer ohne grünen oder gelben Aufkleber unterwegs ist, wird notiert. Die Plaketten zeigen an, dass ein Auto eine bestimmte Abgasnorm erfüllt.

Drei Stunden stand Göppel in dunkelblauer Jacke mit der Aufschrift „Feinstaub-Kontrolleure“ an der stark befahrenen Kreuzung Wolfensteinstraße/Reilstraße/Große Brunnenstraße in Halle und schrieb Plakettensünder auf. „Die Fahrzeuge werden den zuständigen Behörden gemeldet“, erklärte Göppel. Das betrifft rund neun Prozent aller vorbeidüsenden Autos. In anderen Städten erwischte die Kontrolleurin nur ein Prozent.

Mit den Kontrollen will die DUH Autofahrer nicht verärgern. Es gehe vielmehr darum, Akzeptanz für die Umweltzonen zu schaffen, erklärte Göppel. Der von den Fahrzeugen ausgestoßene Feinstaub könne zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs führen.

Bislang sei die Umweltzone in Halle nur eine Farce. Bereits vorab kündigten Stadt und Polizei verhaltene Kontrollen und großzügige Ausnahmeregelungen an. „In Halle werden besonders viele Gründe akzeptiert, wieso jemand keine Plakette braucht“, sagte Göppel. Wer beispielsweise öfter auf Geschäftstermin in der Saalestadt unterwegs sei, werde bevorzugt behandelt.

Neben den Zählungen möchte die DUH Fahrer auch mittels Infozettel aufklären. Parkende Autos ohne Plakette bekommen das Blättchen mit den Vorteilen der Umweltzone unter den Scheibenwischer gesteckt. Die Reaktionen sind jedoch geteilt. „Die Leute sind entweder genervt oder beweisen große Akzeptanz“, sagte Göppel.

Gegen eine Umweltzone haben sich Halle und Magdeburg lange gewährt. Seit 1. September sind die kontrovers diskutierten Verbotsgebiete da. Im ersten Monat kamen Sünder mit Belehrungen davon. Ab 1. Oktober gibt es saftige Strafen: 40 Euro Bußgeld und ein Punkt in der Flensburger Verkehrskartei.

Seit dem 1. Januar 2005 gelten europaweit Grenzwerte für Feinstaub. Städte wie Halle, die diese Grenze an mehr als 35 Tagen pro Jahr überschreiten, sehen Umweltzonen als mögliches Mittel, die Feinstaubbelastung zu senken.

Romina Kempt, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr