Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gewehre und Flinten bei mutmaßlichem „Reichsbürger“ in Clausnitz sichergestellt

Razzia an der Grenze Gewehre und Flinten bei mutmaßlichem „Reichsbürger“ in Clausnitz sichergestellt

Bei einem Einsatz im sächsischen Clausnitz bei Rechenberg-Bienenmühle hat die Waffenbehörde unterstützt durch 20 Polizisten Gewehre, Flinten und mindestens ein Jagdbogen gefunden. Bei dem Besitzer soll es sich um einen "Reichsbürger" handeln, dem der Waffenschein entzogen wurde.

Bei dem mutmaßlichen "Reichsbürger" wurden neben Jagdgewehren auch Flinten und weitere Waffen gefunden (Archivbild)

Quelle: dpa

Das Landratsamt Mittelsachsen hat in einem Privathaushalt in Clausnitz bei Rechenberg-Bienenmühle direkt an der Grenze zu Tschechien Waffen eingezogen. Wie die Behörde am Dienstag nach Abschluss des Einsatzes mitteilte, handelte es sich um eine Aktion der Waffenbehörde. Unterstützt wurde das Landratsamt von 20 Beamten der Polizeidirektion Chemnitz. Zeitweise wurden Straßen im Ort gesperrt.

Waffenbesitzer soll „Reichsbürger“ sein

Die Waffenbehörde hatte vor dem Einsatz die waffenrechtlichen beziehungsweise jagdrechtlichen Erlaubnisse für den Besitzer zurückgezogen. Beschlagnahmt wurden unter anderem Gewehre, Vorderschaftrepetierer („Pumpguns“) und ein Jagdbogen. Nun werde überprüft, ob der Mann für alle vorgefundenen Waffen eine Erlaubnis hatte. Mit Verweis auf das laufende Verfahren gab das Landratsamt keine weiteren Details bekannt.

Wie der Mitteldeutsche Rundfunk berichtet, soll es sich bei dem Mann um einen Anhänger der sogenannten „Reichsbürgerbewegung“ handeln. Dieser soll bei Nachbarn unter anderem damit geprahlt haben, keine Steuern zu zahlen. Das sächsische Innenministerium geht davon aus, dass „Reichsbürger“ als waffenrechtlich unzuverlässig gelten. „Wir müssen dafür sorgen, dass solche Typen nicht in den Besitz von Waffen kommen. Deshalb sollten Reichsbürgern die Waffenbesitzkarten entzogen werden“, erklärte Innenminister Markus Ulbig (CDU) Anfang November in der LVZ.

4500 Reichsbürger bundesweit – Sachsen gibt keine Zahlen an

Nach einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage der Rheinischen Post soll es bundesweit 4500 Reichsbürger geben. Davon etwa 1700 in Bayern, 650 in Baden-Württemberg und 550 in Thüringen. Hessen und Sachsen gaben keine Zahlen zu Reichsbürgern an.

joka (mit LVZ)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr