Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Größerer Schaden durch Falschgeld in Sachsen - Leipzig ist Hauptstadt der Blüten

Größerer Schaden durch Falschgeld in Sachsen - Leipzig ist Hauptstadt der Blüten

Die Zahl der gefälschten Banknoten in Sachsen ist 2013 im Vergleich zum Vorjahr nicht gestiegen, dafür war der wirtschaftliche Schaden erheblich höher als 2012. Insgesamt seien im vergangenen Jahr 591 unechte Scheine entdeckt worden, teilte das Landeskriminalamt (LKA) Sachsen auf Nachfrage der Nachrichtenagentur dpa mit.

Voriger Artikel
Panzergranate auf Autobahn-Parkplatz bei Chemnitz entdeckt
Nächster Artikel
Fahrer nach Überschlag mit Auto im Erzgebirge schwer verletzt

Während die Kriminalität mit Falschgeld 2013 in Deutschland gesunken ist, stieg der wirtschaftliche Schaden an.

Quelle: dpa

Dresden. Die Fahnder stellten für 2013 eine Schadenssumme von etwa 50 000 Euro fest. Sie wuchs damit um 43 Prozent gegenüber dem Jahr davor, als sie bei knapp 35.000 Euro lag.

Während Kriminelle 2012 noch den 20-Euro-Schein besonders oft fälschten, brachten sie 2013 am häufigsten 50-Euro-Blüten in Umlauf, was die Entwicklung erklärt. Die Geldfälscher verlegten sich regelmäßig auf diejenigen Euro-Scheine, die zuletzt seltener gefälscht wurden und die potenzielle Opfer deshalb nicht so aufmerksam prüften, erläuterte eine LKA-Sprecherin.

Vermehrt zog die Polizei auch 500-Euro-Blüten aus dem Verkehr. Während den Fahndern 2012 hier erst 10 Fälschungen in die Hände fielen, waren es im vergangenen Jahr schon 42. Besonders viel Falschgeld war mit 208 unechten Euro-Scheinen in Leipzig im Umlauf, gefolgt von Chemnitz mit 141 und Dresden mit 48 falschen Banknoten.

Auch vor den neuen Fünf-Euro-Scheinen, die seit Mai 2013 gängig sind, schreckten die Kriminellen nicht zurück. Falsche Fünfer tauchten fast doppelt so häufig auf wie noch 2012. Bei den Münzfälschungen erreichte die Schadenssumme laut LKA 5000 Euro und veränderte sich somit kaum zwischen 2012 und 2013.

Falschgeld wird in Deutschland nicht umgetauscht, sondern ersatzlos eingezogen. Das LKA empfiehlt, verdächtige Scheine am besten mit frischen Banknoten aus dem Geldautomaten zu vergleichen und stets auf alle Sicherheitsmerkmale zu achten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr