Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Großaufgebot der Polizei beendet Hausbesetzung in Jena und löst Demo auf

Großaufgebot der Polizei beendet Hausbesetzung in Jena und löst Demo auf

Die Polizei hat in Jenas Innenstadt die Besetzung eines leerstehenden Hauses beendet. „Die Situation ist geklärt“, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwochnachmittag.

Voriger Artikel
Mann aus Thüringen erschießt Ehepaar und sich selbst
Nächster Artikel
Streit ums Geld mutmaßliches Motiv für Lübecker Beziehungsdrama

Polizeibeamte tragen einen Demonstranten von einem besetzten Haus in Jena weg. Drei Personen hatten ein Haus besetzt.

Quelle: dpa

Jena. Die Beamten seien in das Gebäude gegangen und hätten die drei Besetzer - zwei Männer von 25 und 26 Jahren und eine 24 Jahre alte Frau - vorläufig festgenommen.

Alle wohnten in Jena und seien mittlerweile wieder frei. Es seien aber Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruchs, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollzugsbeamte eingereicht worden. Die jungen Leute hatten das Haus, das dem Universitätsklinikum gehört, seit Dienstag besetzt. Sie wollten damit gegen überteuerte neue Wohnungen und für die Erhaltung sozialer Räume in dem Areal kämpfen. Sie lehnen nach Angaben der Polizei jegliches Eigentum ab und begründen damit ihre Aktion.

Vor dem Gebäude hatten Demonstranten ihre Unterstützung signalisiert. Die zwei Männer und die Frau hatten sich vermummt auf dem Balkon des seit Jahren leerstehenden Hauses gezeigt. Die Polizei und Vertreter des Universitätsklinikums Jena, dem das Gebäude gehört, hatten mehrmals vergeblich versucht, die Besetzer zum Umdenken und Verlassen des Hauses zu bewegen.

Die Besetzer hatten zuvor per Internet erklärt, das Haus nicht freiwillig zu verlassen. In einem Internetblog hieß es, mit der Besetzung solle gegen das Modell der „Mietzahlung als Ausdruck kapitalistischer Ausbeutungsverhältnisse“ protestiert werden. Das Gebäude gehöre zu einem Gebiet, das von der Universität verkauft werden solle. Die Besetzer befürchten den Bau teurer Eigentumswohnungen.

Der Studentenrat Jena unterstützt nach eigenen Angaben Teile der Forderungen - bezahlbare Wohnungen und Erhalt kultureller Freiräume. Das Universitätsklinikum hatte den Besetzern nach eigenen Angaben mehrfach Gesprächsangebote gemacht, die aber ausgeschlagen worden seien. Das Haus sei wegen Schimmelbildung nach einem Wasserschaden unbewohnbar, hieß es. Mögliche Gefahren für die Gesundheit seien nicht auszuschließen. Wegen der hohen Sanierungskosten sei ein Abriss die einzig sinnvolle Variante.

Zwischen 80 und 150 Teilnehmer hatten laut Polizei seit Dienstag vor dem Haus bei einer spontanen Demonstration, die für 24 Stunden angemeldet worden war, ihre Sympathie mit den Hausbesetzern bekundet. Am Mittwoch seien sie viermal im Abstand von zehn Minuten aufgefordert worden, ihren Platz zu verlegen. Die Polizei habe bei teils erheblichen Widerstand einzelne Personalien aufgenommen. Mehrere Protestler müssten mit einer Anzeige wegen Widerstands gegen Vollzugsbeamte rechnen. Bei dem Einsatz waren insgesamt mehrere hundert Polizisten beteiligt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr