Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Joshua aus Weißenfels ist ertrunken - Keine Fremdeinwirkungen

Joshua aus Weißenfels ist ertrunken - Keine Fremdeinwirkungen

Weißenfels/Halle. Der sechs Jahre alte Joshua aus Weißenfels ist in den Fluten der Saale ertrunken. Es gebe keinerlei Hinweise auf eine Beteiligung Dritter, teilte die Staatsanwaltschaft Halle am Mittwoch nach dem Vorliegen des Obduktionsergebnisses mit.

Voriger Artikel
Traurige Gewissheit in Weißenfels: Auch sechsjähriger Joshua tot aus der Saale geborgen
Nächster Artikel
Papageidiebstahl vor Supermarkt - Diebe geben Lora an Besitzerin zurück

Lange wurde um ihn gebangt und auch etwas gehofft, doch nun ist es traurige Gewissheit: Der sechs Jahre alte Joshua ist wie seine ein Jahr jüngere Schwester Georgina in der Saale ertrunken.

Quelle: Stille Andacht in Weißenfels am 24.2.12.

Die Gemeinde Weißenfels kündigte für diesen Donnerstag eine Trauerandacht für Joshua und seine ebenfalls ertrunkene fünf Jahre alte Schwester Georgina an. Bei zwei ähnlichen Veranstaltungen in den vergangenen Wochen waren jeweils rund 1000 Menschen in die evangelische Kirche gekommen.

Die Leiche Joshuas war am Dienstag rund drei Wochen nach dem Verschwinden der Geschwister entdeckt worden. Das Mädchen war schon kurz nach dem Unglück tot geborgen worden.

Der tote Junge war letztlich zufällig entdeckt worden - bei Reinigungsarbeiten an einem Turbineneinlauf einer Mühle unweit des Ortes, wo das Geschwisterpaar vermisst worden war.

Warum die aufwendige Suche nach der Leiche des Sechsjährigen nicht zu einem Ergebnis geführt hatte, blieb zunächst unklar. Ein Polizeisprecher verwies darauf, dass in den trüben Fluten der Saale die Sicht nur wenige Zentimeter betrage. Die Polizeitaucher hätten tastend das Gewässer abgesucht. Auch Spezialgeräte, Hunde und der Einsatz eines Hubschraubers hatten keinen Erfolg gebracht, so dass die offizielle Suche schließlich abgebrochen worden war.

Polizei und Staatsanwaltschaft gehen weiterhin von einem Unfall aus. Die beiden Geschwister waren vermutlich auf das dünne Eis der Saale getreten und eingebrochen. Sie hatten an dem Tag eigentlich unweit der Wohnung spielen wollen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr