Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leiche in Metallkiste – Ermittler vermuten Verbrechen

Fund in der Elbe Leiche in Metallkiste – Ermittler vermuten Verbrechen

Polizei und Staatsanwaltschaft gehen nach der Untersuchung einer am Dienstag in der Elbe gefundenen Leiche von einem Tötungsdelikt aus. Der Mann mittleren Alters wies Verletzungen auf und hatte ein auffälliges Tattoo mit einem Frauennamen am Arm. Die Identität des Leichnams ist noch immer unklar.

Polizei und Staatsanwaltschaft gehen bei der in der Elbe gefundenen Leiche von einem Verbrechen aus.

Quelle: LVZ

Vockerode/Dessau-Roßlau. Bei der am Dienstag in einer Metallkiste in der Elbe gefundenen Leiche handelt es sich um einen Mann. Rechtsmediziner hätten bei dem Opfer mittleren Alters Verletzungen festgestellt, die auf ein Tötungsverbrechen hindeuten, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Dessau-Roßlau mit.

Der Tote habe auf dem linken Unterarm die Tätowierung „Michaela“ und einen goldenen Ring mit gleicher Namensgravur getragen, hieß es. Er sei etwa 1,80 Meter groß und rund 75 Kilogramm schwer gewesen.

Dieses Tattoo befand sich auf dem linken Unterarm des toten Mannes.

Quelle: Polizei

Die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau hat ein Todesursachenermittlungsverfahren eingeleitet, um die Identität des Leichnams und die Umstände des Todes zu klären. Darüber hinaus prüft die Polizei  - auch länderübergreifend - mögliche Zusammenhänge zu aktuellen Vermisstenfällen.

Es sei davon auszugehen, dass der bislang Unbekannte bereits vor mehreren Wochen gestorben ist. Ein Paddler hatte den Toten bei Vockerode gefunden. Er habe in einer rund einen Meter mal 50 Zentimeter großen Kisten gelegen. Diese habe am Ufer aus dem Wasser geragt. Die Wasserschutzpolizei und die Feuerwehr bargen das Behältnis und die Leiche aus der Elbe und überführten beides zur gerichtsmedizinischen Untersuchung nach Halle (Saale). Nicht geklärt ist, wie die Kiste an den Fundort gelangt ist, ebenso nicht, seit wann sie sich dort befand.

agri (mit dpa)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr