Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leichenfund bei Torgau: Todesursache weiter unklar – DNA-Abgleich soll Identität klären

Leichenfund bei Torgau: Todesursache weiter unklar – DNA-Abgleich soll Identität klären

Knapp zwei Wochen nach dem Fund einer männlichen Leiche in der Nähe von Belgern bei Torgau (Kreis Nordsachsen) gibt der Fall den Ermittlern weiter Rätsel auf.

Voriger Artikel
Brutale Überfälle auf Seniorinnen in Wurzen und Delitzsch – Polizei bittet um Mithilfe
Nächster Artikel
Zweijährige fährt mit Auto gegen Bushäuschen - 10.000 Euro Schaden

Mit diesem Fahndungsfoto suchte die Leipziger Polizei nach Adrian K.. Ob es sich bei der gefundenen Leiche um den 19-jährigen Polen handelt, soll nun ein DNA-Abgleich klären.

Quelle: Polizei

Leipzig. Sowohl die Identität des Mannes als auch die Todesumstände seien bislang nicht abschließend geklärt, sagte Ricardo Schulz, Sprecher der Leipziger Staatsanwaltschaft, am Mittwoch auf Anfrage von LVZ-Online.

Die stark verweste Leiche war am Donnerstag vor zwei Wochen in einem Brennnessel-Gebüsch auf den Elbwiesen von Ammelgoßwitz, einem Ortsteil von Belgern, gefunden worden. Gewissheit darüber, dass es sich bei dem Mann wie vermutet um einen seit Anfang Juni vermissten 19-Jährigen aus Polen handeln könnte, soll nun ein DNA-Abgleich bringen.

Von der Familie des Vermissten werde dafür Vergleichsmaterial, wie eine Speichel- oder Haarprobe des Mannes, beschafft erklärte Schulz. Wie lange dies dauere, vermochte der Oberstaatsanwalt nicht zu sagen. „Es wurde ein Rechtshilfeersuchen an die polnischen Behörden gestellt“, erläuterte Schulz.

Ein Verbrechen können die Ermittler bislang nicht ausschließen. Wie der Mann zu Tode kam, habe aufgrund der langen Liegezeit der Leiche noch immer nicht ermittelt werden können. „Es ist alles denkbar, von einem Unfall bis zu einer Straftat“, so Schulz. Spuren stumpfer Gewalt konnten bei der Obduktion jedoch nicht gefunden werden.

Auf das Ergebnis des toxikologischen Gutachtens warten die Ermittler noch. „Aufgrund der Umstände ist die Untersuchung aufwändiger als in anderen Fällen“, sagte Schulz. Hinweise, dass Drogen oder andere Substanzen im Spiel gewesen sein könnten, gebe es bislang keine.

Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr