Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Männliche Leiche in Kiste: Polizei Sachsen-Anhalt Ost fahndet jetzt überregional

Fotos von Kiste und Tattoo Männliche Leiche in Kiste: Polizei Sachsen-Anhalt Ost fahndet jetzt überregional

Die Polizei Sachsen-Anhalt Ost sucht jetzt überregional und mit zusätzlichen Fotos nach Hinweisen zu der männlichen Leiche, die am 5. Juli in einer Metallkiste in der Elbe nahe Oranienbaum-Wörlitz (Landkreis Wittenberg) gefunden worden war. Die Fotos zeigen zum einen die Kiste, zum anderen ein markantes Tattoo, das der Tote auf dem linken Unterarm trug.

In dieser Kiste wurde die Leiche gefunden.
 

Quelle: Polizei Sachsen-Anhalt Ost

Vockerode/Dessau-Roßlau.  Die Polizei Sachsen-Anhalt Ost sucht jetzt überregional und mit zusätzllichen Fotos nach Hinweisen zu der männlichen Leiche, die am 5. Juli in einer Metallkiste in der Elbe nahe Oranienbaum-Wörlitz (Ortsteil Vockerode, Landkreis Wittenberg) gefunden worden war. Die Fotos zeigen zum einen die Kiste, zum anderen ein markantes Tattoo, das der Tote auf dem linken Unterarm trug.

In dieser Kiste wurde die Leiche auf der Elbe bei nahe Oranienbaum-Wörlitz gefunden. Fotos: Polizei

Zur Bildergalerie

Der nicht identifizierte Mann wurde Opfer eines Tötungsverbrechens. Darauf weisen die Verletzungen am Körper hin. Der Unbekannte war 1,80 Meter groß und rund 75 Kilogramm schwer, von athletischer Statur und im mittleren Alter, so die Beschreibung der Polizei. Auf dem linken Unterarm findet sich der tätowierte Schriftzug „Michaela“, ebenso als Gravur auf der Innenseite eines Goldrings, den der Mann am rechten Ringfinger trug.

Der Tod dürfte bereits mehrere Wochen vor dem Auffinden der Leiche eingetreten sein. Wie die Kiste an den Auffindeort im Landkreis Wittenberg kam, ist unklar. Bei dem Behältnis handelt es sich um eine Art Werkzeugtruhe, die auf der Vorderseite eine markante Aufschrift in schwarzer Farbe trägt. An der Innenseite befindet sich ein Aufkleber mit der Aufschrift „Original BETRA Qualität“ sowie ein Aufkleber, der zwei Mainzelmännchen zeigt.

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost unter 0340/6000 291 oder lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de entgegen.

Von fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr