Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Millionenschaden nach Großbrand bei Recyclingfirma in Großpösna

Halle muss abgerissen werden Millionenschaden nach Großbrand bei Recyclingfirma in Großpösna

Die Löscharbeiten werden sich wohl noch Tage hinziehen: Durch den Großbrand bei der Entsorgungsfirma Parentin in Großpösna ist ein Millionenschaden entstanden. Die einsturzgefährdete Lagerhalle muss wahrscheinlich abgerissen werden.

Die Feuerwehr zieht den abgebrannten Müll aus der Lagerhalle bei Parentin in Großpösna.
 

Quelle: André Kempner

Leipzig/Großpösna. Durch den Großbrand bei der Entsorgungsfirma Parentin in Großpösna südöstlich von Leipzig ist vermutlich ein Millionenschaden entstanden. Auch am Montag dauerten die Löscharbeiten an der mehr als 3000 Quadratmeter großen Lagerhalle noch immer an. Bianca Probst, die Assistentin der Firmengeschäftsführung, sprach gegenüber LVZ.de von einem "Totalschaden", der durch das am Samstagabend ausgebrochene Feuer entstanden sei. "Die Halle muss mit hoher Wahrscheinlichkeit abgerissen werden", so Probst.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr begannen am Montag damit, glimmenden Müll mit schwerem Gerät aus dem einsturzgefährdeten Gebäude zu ziehen. „Zusammen mit dem Betreiber sind wir dabei, die Halle nach und nach zu zerlegen“, sagte Matthias Uhlmann von der Feuerwehr-Leitstelle in Grimma gegenüber LVZ.de. Rund 25 Kameraden aus Großpösna und Wachau löschten die verbliebenen Glutnester auf dem Gelände des Recyclingbetriebs. Aufgrund der schweren Schäden am Dach konnte die mit Carbon, Holz, Kunstoffen und Dachpappe gefüllte Halle im Ortsteil Störmthal bislang nicht betreten werden.

Auch am Montag dauerten die Löscharbeiten nach dem Großbrand bei Parentin in Großpösna bei Leipzig noch immer an. Eine mit Müll gefüllte Lagerhalle war am Samstagabend in Flammen aufgegangen. Fotos: André Kempner

Zur Bildergalerie

Keine giftigen Dämpfe festgestellt

Ein Messfahrzeug führte im Umfeld weitere Untersuchungen der Luft durch, um eine Gefährdung der Anwohner durch giftige Dämpfe zu prüfen. Es seien dabei keine bedenklichen Werte festgestellt worden, sagte Uhlmann. Die Bewohner in der Umgebung waren am Wochenende aufgefordert worden, wegen des aufsteigenden Qualms vorsichtshalber Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die dunkle Rauchsäule war kilometerweit sichtbar.

Die Löscharbeiten könnten sich laut Feuerwehr bis Mitte der Woche hinziehen. „Zusammen mit den Nachkontrollen wird es noch zwei bis drei Tage dauern“, schätzte Uhlmann. Ein in der Nähe gelegener Campingplatz war wegen der Rauchbelästigung vorsorglich evakuiert worden, konnte inzwischen aber wieder freigegeben werden. Der Betrieb in der Abfallfirma lief am Montag weiter, "mit Einschränkungen", wie Probst betonte.

Brandursache bislang unklar

Warum das Feuer am Samstagabend gegen 19.40 Uhr ausbrach, steht noch nicht fest. Ein Brandursachenermittler der Kripo soll frühestens am Dienstag seine Arbeit aufnehmen. „Wir können erst rein, wenn es kalt ist“, erklärte Polizeisprecher Alexander Bertram gegenüber LVZ.de.

Bei der Entsorgungsfirma Parentin in Großpösna ist am Smastagabend eine Lagerhalle mit Plastikmüll in Brand geraten. Polizei und Feuewehr waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die Anwohner wurden wegen aufsteigender giftiger Dämpfe gewarnt, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Zur Bildergalerie

Bislang wird vermutet, dass sich der in der Halle gelagerte Müll selbst entzündet hat. Von einer Parentin-Mitarbeiterin war am Wochenende Fremdeinwirkung ausgeschlossen worden. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Firmengebäude konnte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot von bis zu 80 Einsatzkräften verhindern. Verletzt wurde niemand.

Von Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr