Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Millionenschäden und Verletzte: Chemiefabrik in Bitterfeld brennt

Großbrand Millionenschäden und Verletzte: Chemiefabrik in Bitterfeld brennt

In einem Chemiewerk in Bitterfeld-Wolfen ging am Dienstagnachmittag eine mehrstöckige Produktionshalle in Flammen auf. Der Brand im Ortsteil Greppin brach gegen 17 Uhr aus. Das Gebäude – in dem Lösungsmittel gelagert werden – stand vollständig in Flammen. Zwei Menschen wurden verletzt.

Die Feuerwehr muss in Bitterfeld-Wolfen einen Großbrand löschen. (Symbolbild)

Quelle: LVZ

Bitterfeld. In einem Chemiewerk in Bitterfeld-Wolfen ging am Dienstagnachmittag eine Produktionshalle in Flammen auf. Der Brand im Ortsteil Greppin brach gegen 17 Uhr aus. Das Gebäude – in dem Lösungsmittel gelagert werden – stand vollständig in Flammen, so eine Sprecherin. An dem mehrstöckigen Gebäude entstand ein Millionenschaden.

Erst gegen 19 Uhr konnte die Werksfeuerwehr einen Innenangriff mit Atemschutz starten. Zuvor mussten Rohrleitungen, die zu der Anlage führten, abgeschaltet werden. Ein Feuerwehrmann und ein Mitarbeiter der Firma mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Vor Ort waren Kräfte aus Wolfen, Greppin und Bitterfeld sowie die Werksfeuerwehr im Einsatz.

Ein Feuer hat am Dienstag einen mehrstöckigen Gebäudekomplex einer Chemiefabrik in Bitterfeld zerstört, in der unter anderem Haftklebstoffe hergestellt wurden. Fotos: dpa

Zur Bildergalerie

Die Löschkräfte warnten, sich dem Areal in der Farbenstraße zu nähern. Es habe Explosionsgefahr bestanden. Die Feuerwehr rief am Abend die Anwohner in Greppin und Bitterfeld auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Augenzeugen berichteten, Rauchfahnen des Brandes seien noch in Dessau zu sehen gewesen.

Gegen 21 Uhr war das Feuer weitgehend unter Kontrolle, bestätigte Einsatzleiter Heiko Brandt von der FFW Bitterfeld-Wolfen am Abend gegenüber LVZ.de. „Lediglich einige Restablöschungen sind noch nötig.“ Bewohner könnten auch wieder gefahrlos die Fenster öffnen. Nach MDR-Informationen sei eine Verpuffung mögliche Ursache für den Brand gewesen.

joka

Bitterfeld-Wolfen 51.6246 12.307993
Bitterfeld-Wolfen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr