Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Obduktion gibt Klarheit - Baby in Grimma starb an den Sturzverletzungen

Obduktion gibt Klarheit - Baby in Grimma starb an den Sturzverletzungen

Das in Grimma am Montag verstorbene Baby ist an den Folgen eines Sturzes aus dem vierten Geschoss eines Plattenbaus ums Leben gekommen. Das ist das vorläufige Ergebnis der Obduktion.

Voriger Artikel
Angst vor Polizeikontrolle - Betrunkener Autofahrer schaltet Licht aus
Nächster Artikel
Rotlicht auf Bundesstraße übersehen - 75-Jähriger stirbt

In Grimma ist am Montag ein wenige Wochen altes Mädchen nach einem Fenstersturz tot aufgefunden worden.

Quelle: Frank Schmidt

Grimma/Leipzig. „Das Kind ist seinen Kopfverletzungen erlegen“, sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz gegenüber LVZ-Online. Ein Notarzt habe das Kind nicht mehr retten können. Hinweise auf Vorverletzungen oder Misshandlungen hätten die Gerichtsmediziner nicht gefunden. Das kleine Mädchen habe sich in einem guten bis sehr guten Pflegezustand befunden.

Unklar sind die genauen Umstände des Todes in der Bonhoefferstraße. Die 24 Jahre alte Mutter, die sich zum Zeitpunkt des Sturzes allein mit dem Säugling in der Wohnung aufgehalten habe, sei am Montag von der Polizei vernommen worden. Über den Inhalt ihrer Aussage wollte sich Schulz aber nicht äußern.

„Derzeit haben wir keine Beweise für ein vorsätzliches Delikt“, erklärte der Oberstaatsanwalt. Nun müsse geprüft werden, ob es sich um einen tragischen Unglückfall oder eine fahrlässige Tat handelt. Ein Haftbefehl wurde nicht beantragt. „Fest steht, dass die Mutter etwas getan haben muss“, so Schulz. Ein Kind in diesem Alter falle nicht von allein aus dem Fenster.

Eine Schwester der 24-Jährigen berichtete am Dienstag in Grimma, die junge Mutter sei Epileptikerin. Die Familie vermute daher, dass die 24-Jährige einen Anfall erlitten haben könnte. Zu möglichen Erkrankungen der Frau werde sich die Staatsanwaltschaft nicht äußern, sagte Schulz.

Vor dem Haus haben Bürger am Dienstag Plüschtiere, Blumen und Kerzen abgelegt. Die Polizei hat die Wohnung bis auf weiteres versiegelt.

Matthias Roth/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr